Klassikzeit: Gast im Studio: Dirigent Michael Alexander Willens

Beim Label BIS erscheinen zwei neue CDs der Kölner Akademie unter der Leitung ihres Gründers und musikalischen Leiters Michael Alexander Willens: Werke für Violine und Orchester von Franz Schubert und die fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven mit dem Solisten Ronald Brautigam.

Musikredakteur Hans Reul mit Dirigent Michael Alexander Willens (Foto BRF, 2019)

Musikredakteur Hans Reul mit Dirigent Michael Alexander Willens (Foto BRF, 2019)

Bei Schubert denkt man nicht gleich an konzertante Werke für Violine und Orchester. In jungen Jahren komponierte Franz für seinen Bruder Ferdinand einige kurze konzertierende Stücke, die die Violinistin Ariadne Daskalakis jetzt mit der Kölner Akademie eingespielt hat. Eine sehr lohnenswerte Entdeckung.

Bestbekannt und doch in einer überraschend frischen, klaren und historisch bedachten Interpretation veröffentlicht der niederländische Pianist Ronald Brautigam die fünf Konzerte Beethovens. Er spielt auf Nachbauten von Fortepianos, die der Entstehungszeit der Konzerte entspricht. Die Kölner Akademie ist ihm ein kongenialer Partner.

Michael Alexander Willens ist zu Gast in der Klassikzeit bei Hans Reul und spricht über die Neuaufnahmen.

Adagio – Allegro aus dem Konzertstück in D-Dur für Violine und Orchester D345
(F.Schubert)
Ariadne Daskalakis, Violine
Die Kölner Akademie
Ltg. Michael Alexander Willens
BIS

Adagio – Allegro giusto aus Rondo in A-Dur für Violine und Streicher D438
(F.Schubert)
Ariadne Daskalakis, Violine
Die Kölner Akademie
Ltg. Michael Alexander Willens
BIS

I. Allegro con brio aus dem Klavierkonzert Nr. 1 in C-Dur Op. 15
(L.v.Beethoven)
Ronald Brautigum, Fortepiano
Die Kölner Akademie
Ltg. Michael Alexander Willens
BIS

III. Rondo. Vivace aus dem Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur Op. 58
(L.v.Beethoven)
Ronald Brautigum, Fortepiano
Die Kölner Akademie
Ltg. Michael Alexander Willens
BIS

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150