Klassikzeit: CD-Neuerscheinungen mit Klavierwerken

Von Frédéric Chopin und Franz Liszt bis Philip Glass und Ludovici Einaudi. Eine pianistische Zeitreise auf sechs CD-Neueinspielungen.

Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2003: Gewinner Severin von Eckardstein, Wen-Yu Shen (Platz zwei) und Dong Hyek Lim

Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2003: Gewinner Severin von Eckardstein, Wen-Yu Shen (Platz zwei) und Dong Hyek Lim (Bild: Herwig Vergult/Belga)

2014 gewann die heute 26-jährige georgische Pianistin Mariam Batsashvili den Franz-Liszt-Wettbewerb in Utrecht. Liszt steht neben Chopin auch im Mittelpunkt ihrer Debüt-CD.

Der südkoreanische Pianist Dong Hyek Lim ist den belgischen Klassikliebhabern seit dem Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2003 in Erinnerung. Damals verweigerte er die Annahme des dritten Preises. Eine kleiner Skandal und einmalig in der Geschichte des Wettstreits. Später wird er den Platzierungen beim Chopin- und Tschaikowsky-Wettbewerben aber akzeptieren. Gemeinsam mit Martha Argerich, die sich stets für den jüngeren Kollegen eingesetzt hat, präsentiert er die Fassung für zwei Klaviere der symphonischen Tänze von Sergei Rachmaninow.

Einen Überblick über das Schaffen von Philip Glass stellt der französische Pianist Nicolas Horvath vor, die 29-jährige österreichische Pianistin Dalal (Bruchmann) lässt uns auf einer Doppel-CD in die Welt des Italieners Ludovico Einaudi eintauchen.

Eine Tour-de-Force seiner eigenen Klavierkompositionen stellt der Pianist Fazil Say vor und ins ukrainisch-rumänische Bukovina entführt uns Alexei Goribol mit 24 Präludien von Leonid Desyatnikov.

 

Etude in C, Op. 10/1
(F.Chopin)
Mariam Batsashvili, Klavier
WARNER CLASSICS

I. Mädchens Wunsch
(F.Liszt)
Mariam Batsashvili, Klavier
WARNER CLASSICS

IV. Quasi adagio, cantabile con divozione „Stern-Consolation“
(F.Liszt)
Mariam Batsashvili, Klavier
WARNER CLASSICS

Fly
(L.Einaudi)
Dalal, Klavier
WARNER CLASSICS

I. Non allegro aus der Symphonische Tänze Op. 45
(S.Rachmaninov)
Dogh Hyek Lim & Martha Argerich, Klavier
WARNER CLASSICS

The Moving Mansion Op. 72A „Hommage to Atatürk“
(F.Say)
Fazil Say, Klavier

WARNER CLASSICS
Wichita Vortex Sutra
(P.Glass)
Nicolas Horvath, Klavier
GRAND PIANO

Ian, where d‘you come from? – Beyond the Danube
(A.Desyatnikov)
Alexey Goribol, Klavier
MELODY

Oh, Petrivochka, a night so short
(A.Desyatnikov)
Alexey Goribol, Klavier
MELODY

A rocky mountain
(A.Desyatnikov)
Alexey Goribol, Klavier
MELODY

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150