Klassikzeit: Alain Altinoglu dirigiert Offenbachs „Les Contes d‘Hoffmann“.

Zum Jahresende wartet die Brüsseler Oper La Monnaie mit Jacques Offenbachs Meisterwerk „Les Contes d‘Hoffmann“ auf. Hans Reul traf den Dirigenten Alain Altinoglu vorab zum Interview.

Chefdirigent Alain Altinoglu

Alain Altinoglu (Bild: Tine Claerhout/La Monnaie)

Das Offenbach-Jahr – 2019 jährte sich zum 200. Mal der Geburtstag des Komponisten – könnte nicht schöner ausklingen als mit einer neuen Produktion der Fantastischen Oper „Les Contes d’Hoffmann“.

Jacques Offenbach schrieb diese Oper ausgehend von drei Erzählungen des Dichters E.T.A. Hoffmann, in deren Mittelpunkt drei Liebschaften stehen – nämlich zur Puppe Olympia, zur Sängerin Antonia und zur Kurtisane Giulietta.

Alle drei Rollen werden in dieser Brüsseler Produktion von jeweils einer Sängerin dargestellt, nämlich Patricia Petibon beziehungsweise Nicole Chevalier, die sich die Aufgabe aufgrund der dichten Aufführungsfolge teilen. Die Vorstellungen werden vom 10. Dezember bis 2. Januar gegeben.

Man darf gespannt sein auf die Inszenierung von Krzysztof Warlikowski. Bei Alain Altinglu liegt die musikalische Umsetzung in allerbesten Händen. Mit ihm sprach Hans Reul vor der Premiere, die nächste Woche Dienstag stattfindet.

Tickets gibt es auf der Webseite der Monnaie.

Barcarole „Belle nuit, ô nuit d‘amour“ aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Jodie Devos, Sopran
Adèle Charvet, Mezzosopran
Münchener Rundfunkorchester
Ltg. Laurent Campellone
ALPHA

Les oiseaux dans la charmille aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Jodie Devos, Sopran
Münchener Rundfunkorchester
Ltg. Laurent Campellone
ALPHA

Scintille diamant aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
José van Dam, Bass-Bariton
Orchestre et Choral de la Monnaie
Ltg. Sylvain Cambreling
CYPRES

Il était une fois à la cour d‘Eisenach“ aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Rolando Villazon, Tenor
Florian Laconi, Tenor
Münchener Rundfunkorchester
Ltg. Michel Plasson
VIRGIN CLASSICS

Allons! Courage et confiance aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Rolando Villazon, Tenor
Münchener Rundfunkorchester
Ltg. Michel Plasson
VIRGIN CLASSICS

Ô rêve de joie … Voyez-la son éventail“ aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Magdalena Kozena, Mezzosopran
Choeur des Musiciens du Louvre
Mahler Chamber Orchestra
Ltg. Marc Minkowski
DGG

Amis! L‘amour tendre et rêveur aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Placido Domingo, Joan Sutherland, Huguette Tourangeau, Pedro di Proenza
Les Choeurs de la Radio de la Suisse Romande, Pro Arte de Lausanne, Du Brassus
L‘Orchestre de la Suisse Romande
Ltg. Richard Bonynge
DECCA

C‘est une chanson d‘amour qui s’envole aus „Les Contes d‘Hoffmann“
(J.Offenbach)
Placido Domingo, Joan Sutherland, Huguette Tourangeau, Pedro di Proenza
Les Choeurs de la Radio de la Suisse Romande, Pro Arte de Lausanne, Du Brassus
L‘Orchestre de la Suisse Romande
Ltg. Richard Bonynge
DECCA

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150