Klassikzeit: Klassik-Hits 6 – Von Wagner bis Khatchaturian

In den Klassikzeit-Sendungen des Monates Juli stellt Hans Reul die „Hits“ aus Barock, Klassik und Romantik vor.

Beethoven-Denkmal in Bonn (Bild: © Bildagentur PantherMedia / Romas_ph)

Beethoven-Denkmal in Bonn (Bild: © Bildagentur PantherMedia / Romas_ph)

Beethoven erleben wir als Bühnenmusiker. Für das Schauspiel „Egmont“ von Johann Wolfgang von Goethe schuf er eine Ouvertüre, die mittlerweile ein Eigenleben im Konzertsaal führt.

In Sachen Oper treffen wir auf Richard Wagner und Giuseppe Verdi. Und als großes Solistenkonzert steht das Klavierkonzert Nr. 1 von Peter Tschaikowsky auf dem Programm.

Der Walkürenritt aus „Die Walküre“
(R.Wagner)
New York Philharmonic
Ltg. Zubin Mehta
CBS

IV. Adagietto: Sehr langsam – Teil III aus der Symphonie Nr. 5 in Cis-Moll
(G.Mahler)
Royal Concertgebouw Orchestra
Ltg. Riccardo Chailly
DECCA

Va, pensiero, sull‘ali dorate aus „Nabucco“
(G.Verdi)
Coro e Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
Ltg.Claudio Abbado
DGG

Ouvertüre zu „Egmont“
(L.v.Beethoven)
Staatskapelle Dresden
Ltg. Sir Colin Davis
PHILIPS

I. Allegro non troppo e molto maestoso – Allegro con spirito aus dem Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 B-Moll Op. 23
(P.I.Tschaikowsky)
Martha Argerich, Klavier
Berliner Philharmoniker
Ltg. Claudio Abbado
DGG

Adagio aus „Spartacus“
(A.Khachaturian)
Kirov Orchestra
Ltg.Valery Gergiev
PHILIPS

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150