Klassikzeit: Klassik-Hits 7: Von Händel bis Dvorak

In den Klassikzeit-Sendungen des Monates Juli stellt Hans Reul die "Hits" aus Barock, Klassik und Romantik vor.

Verdi-Statue in Busseto (Bild: © Bildagentur PantherMedia / Luca Santilli)

Verdi-Statue in Busseto (Bild: © Bildagentur PantherMedia / Luca Santilli)

Festlich gestimmt zündet Georg Friedrich Händel in London ein musikalisches Feuerwerk. Mit Antonin Dvoark geht es nach Amerika und mit Nikolai Rimsky-Korsakov nach Spanien.

Zwei Meister der italienischen Oper dürfen auch nicht fehlen: Gioacchino Rossini und Giuseppe Verdi.

Ouvertüre zu „The Music for the Royal Fireworks“
(G.F.Händel)
The Academy Of Ancient Music
Ltg. Christopher Hogwood
L‘OISEAU LYRE

2. Adagio cantabile aus der Sonate Nr. 8 in C-Moll Op. 13 „Pathétique“
(L.v.Beethoven)
Alfred Brendel, Klavier
PHILIPS

Adagio – Allegro molto aus der Symphonie Nr. 9 Op.95 „Aus der Neuen Welt“
(A.Dvorak)
Royal Concertgebouw Orchestra
Ltg. Nikolaus Harnoncourt
TELDEC

1. Alborada / 2. Variazioni / 3. Alborada / 4. Scena e canto gitano /5. Fandango asturiano aus „Capriccio espagnol Op.34“
(N.Rimsky-Korsakov)
Saito Kinen Orchestra
Ltg. Seiji Ozawa
PHILIPS

Largo al factotum aus „Der Barbier von Sevilla“
(G.Rossini)
Hermann Prey, Figaro
London Symphony Orchestra
Ltg. Claudio Abbado
DGG

Prelude – Akt I aus „La Traviata“
(G.Verdi)
Berliner Philharmoniker
Ltg. Claudio Abbado
DGG

Humming chorus aus „Madame Butterfly“
(G.Puccini)
BBC Concert Orchestra
Ltg. Barry Wordsworth
PHILIPS

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150