Klassikzeit: Brahms in CD-Neuveröffentlichungen

Die Staatskapelle Dresden stellt in einem Live-Mitschnitt aus Seoul mit koreanischem Dirigenten und Solisten das Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms vor. Außerdem gibt es Neueinspielungen der Brahms-Sinfonien 1 und 4.

Die vorgestellten CDs

  • Swedish Chamber Orchestra, Thomas Dausgaard: Brahms Symphonie Nr. 4 (BIS)
  • Staatskapelle Dresden, Myung-Whun Chung, Sunwook Kim: Brahms Klavierkonzert Nr. 1 (Accentus Music)
  • Canada‘s National Arts Centre Orchestra, Alexander Shelley: Darlings of the Muses – Clara & Robert Schumann, Brahms Symphonie Nr. 1 (Analekta)

I. Allegro non troppo
aus „Symphonie Nr.4 in e-moll“, Op.98
(J.Brahms)
Swedish Chamber Orchestra
Ltg.: Thomas Dausgaard
BIS Rec.

I. Maestoso
aus „Klavierkonzert Nr.1 in d-moll“, Op.15
(J.Brahms)
Sunwook Kim, Piano
Staatskapelle Dresden
Ltg.: Myung-Whun Chung
Accentus Music

Un poco sostenuto – Allegro – Meno allegro
aus „Symphonie Nr.1 in c-moll“, op.68
(J.Brahms)
Canada‘s National Arts Centre Orchestra
Ltg.: Gabriela Montero
Analekta

Presto
aus „Ungarische Tänze Nr.8 in a-moll“
(J.Brahms)
Schwedische Kammerorchester
Ltg.: Thomas Dausgaard
BIS Rec.

Hans Reul