Klassikzeit: Entdeckungen

Es gibt immer wieder spannende Entdeckungen zu machen. In der Klassikzeit stellen wir vier CD-Neuerscheinungen mit Weltersteinspielungen für Horn, Akkordeon und der Symbiose von Mittelalter und Moderne.

© Bildagentur PantherMedia / stokkete (YAYMicro)

© Bildagentur PantherMedia / stokkete (YAYMicro)

Sarah Willis: Horn Descoveries (alpha classics) – Sarah Willis ist Hornistin bei den Berliner Philharmonikern. Vor einigen Monaten sprachen wir mit ihr in der Klassikzeit über ihre CD „Mozart Mambo“. Jetzt präsentiert sie Entdeckungen, die technisch wahre Virtuosenstücke sind und auch die ganze Klangschönheit des Horns zum Leuchten bringen.

peltomaa fraanje perkola: aer (Fuga Libera) – Das finnisch-niederländische Trio stellt Musik des Mittelalters (zum Beispiel von Hildegard von Bingen oder Perotinus) neuen Klängen gegenüber und bringt sie zur Symbiose. Eine nahezu mystische Reise.

Ksenija Sidorova: Piazzolla Reflections (alpha classics) – Astor Piazzolla war der „Erfinder“ des Tango Nuevo. Für die aus Russland stammende Akkordeonistin Ksenija Sidorova ist es naheliegend, sich der Musik des Argentiniers anzunehmen, aber sie gab auch bei zahlreichen Komponisten neue Werke in Auftrag, die einen Bezug zu Piazzolla aufweisen.

Hathor Consort & Bastian Stein: Aries Point (outnote records) – Die Viola da Gamba-Spielerin Romina Lischka ist immer offen für neue Erfahrungen. Diesmal ging sie mit ihrem Hathor Consort und dem Trio des Trompeters Bastian Stein ins Studio. Das Ergebnis: eine stets überraschende Zusammenführung verschiedener Welten: Jazz? Alte Musik? Neue Musik? Musik, die in keine Schublade passt und das ist gut so.

Silicon Blues
aus „Mainframe tropics“
(M.Bates)
Sarah Willis, Horn
Kotowa Machida, Violine
Philip Mayers, Klavier
Klaus Wallendorf, Horn
Alpha-Classics

Martine Snow
aus „Mainframe tropics“
(M.Bates)
Sarah Willis, Horn
Kotowa Machida, Violine
Philip Mayers, Klavier
Klaus Wallendorf, Horn
Alpha-Classics

Song of a new world
(R.Bissill)
Sarah Willis, Horn
Kotowa Machida, Violine
Philip Mayers, Klavier
Klaus Wallendorf, Horn
Alpha-Classics

O Virtus Sapientie
(H.v.Bingen)
Trio Pelomaa Fraanje Perkola
Anoi Pelttomaa, Harfe
Harmen Fraanje, Klavier
Mikko Perkola, Viola da Gamba
Fuga Libera

Via
(H.v.Bingen)
Trio Pelomaa Fraanje Perkola
Anoi Pelttomaa, Harfe
Harmen Fraanje, Klavier
Mikko Perkola, Viola da Gamba
Fuga Libera

Chau Paris
(A.Piazzolla/Arr.:C.Constantini)
Ksenija Sidorova, Akkordeon
Claudio Constantini, Klavier
Roberto Koch, Bass
Outnote Records

Revelation
(S.Voitenko)
Ksenija Sidorova, Akkordeon
Outnote Records

The Moon
The River
aus „Two keys to one J.Brodsky‘s poem“
(S.Akhunov)
Ksenija Sidorova, Akkordeon
Goldmund Quartet
Outnote Records

I. Allegro marcato
aus „Konzert für Bandoneon, Streichorchester und Percussion ‚Aconcagua‘
(A.Piazzolla)
Ksenija Sidorova, Akkordeon
NDR Elbphilharmonie Orchester
Ltg.: Thomas Hengelbrock
Outnote Records

Burton
(B.Stein)
Bastian Stein, Trompete
Ronny Graupe, Gitarre
David Helm, Bass
Hathor Concort
Outnote Records

Hans Reul