Klassikzeit: Gast im Studio: Der Dirigent Gerhard Sporken

Am Sonntag, 30. April präsentiert die Königliche Harmonie Hergenrath ihr Frühjahrskonzert in der Pfarrkirche Hergenrath. In diesem Jahr wird das Orchester wieder unter der Leitung von Gerhard Sporken musizieren. Er ist zu Gast in der BRF-Klassikzeit.

Die Harmonie Hergenrath mit ihrem Dirigenten Gerhard Sporken

Pressefoto: Harmonie Hergenrath

Für Freunde der sinfonischen Blasmusik ist es in jedem Jahr ein Highlight: das Frühjahrskonzert der Harmonie Hergenrath. Auch in diesem Jahr hat die Harmonie ein spannendes Programm mit zahlreichen Entdeckungen zusammengestellt. So stehen Werke von Anton Alcalde Rodriguez und Oscar Navarro auf dem Programm.

Auch konnte mit Alain Cremers wieder ein herausragender Solist verpflichtet werden. Cremers ist Solofagottist im Orchester der Königlichen Oper der Wallonie und wird das Fagottkonzert von Nino Rota aufführen.

Konzertbeginn ist um 18:00 Uhr. Auch wirkt das Jugendorchester der Harmonie mit.

Weitere Informationen gibt es auch auf der Webseite der Harmonie Hergenrath.

Auszug aus Danzas del Infierno
(Bart Picqueur)
Harmonie Hergenrath
Ltg.: Gerhard Sporken
BRF-Produktion

Fagottkonzert
(N. Rota)
Orchestra Sinfonico Giuseppe Verdi Milano
Ltg.: Guiseppe Grazioli
Decca

Finale der Symphonie Nr. 4
(A. Reed)
Harmonie Hergenrath
Ltg.: Gerhard Sporken
BRF-Produktion

Orgelkonzert op 4, Nr. 2 B-Dur
(G.F. Händel)
Gabor Lehotka, Orgel
Budapest Strings
Laserlight

Hans Reul - Pressefoto: Harmonie Hergenrath

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150