Afro Groove mit Soulmusikerin May aus Eupen

Neu in diesem Jahr: Die African Night bietet mit Afro Groove am Freitag, dem 10. Oktober, eine interkulturelle Reise durch Afrika unter anderem mit der Soulsängerin May. Veranstalter Marc François möchte damit ein jüngeres Publikum gewinnen.

Marc François und Soulmusikerin May

Marc François, der in diesem Jahr zur 24. Ausgabe der African Night ins Eupener Kolpingshaus einlädt, ist stolz darauf, dass seine Veranstaltung Gäste aus der gesamten Euregio anzieht. Davon ist fast die Hälfte afrikanisches Publikum aus unterschiedlichen Ländern. Ein Zeichen, dass die Ausrichtung der Veranstaltung überzeugt.

Um auch ein jüngeres Publikum an die afrikanische Lebensfreude heranzuführen hat er in Zusammenarbeit mit der Kulturvereinigung Meakusma Afro Groove ins Leben gerufen, eine Mischung aus Funk, Slam, HipHop und Soul. Zu den auftretenden Musikern zählt auch die Soulsängerin May, die in Eupen aufgewachsen ist. Sie lebt mittlerweile in Köln und macht seit drei Jahren Musik. Sie schreibt und komponiert eigene Songs – Soul mit elektronischen Einflüssen – und bringt in Kürze ihre zweite EP raus.

„Klingt wie Sade“, sagte BRF1-Moderator Charles Dosquet beim Interview in der Lifeline. May tritt am Freitag, 10. Oktober, kurz vor 22:00 Uhr auf. Mehr Infos über das komplette Programm der African Night 2014 gibt es auf humondial.be.

Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150