Sommerzeit ist Festivalzeit: Pukkelpop vom 17. bis 20. August 2016

Rihanna in Kiewit. Die Mischung macht's, sagt Christophe Ramjoie, BRF1-Reporter bei Pukkelpop.

Pukkelpop 2016

Rihanna auf dem Pukkelpop-Festival.  Da werden sich wohl einige Festivalgänger verwundert die Augen gerieben haben. Aber warum soll es nicht funktionieren? Das ursprünglich in Werchter am Nationalfeiertag geplante Konzert wurde aus Sicherheitsgründen verschoben.

Anfangs stark kritisiert wurde der 18. August – der Tag an dem Rihanna der Top-Act ist – zum ersten restlos ausverkauften Festivaltag. Rihanna wird von The Last Shadow Puppets, Eagles Of Death Metal und Good Charlotte flankiert. Das macht dann wiederum die Mischung aus auf einem der facettenreichsten Festivals des Landes.

Pukkelpop ist Trendsetter und Abräumer des größten belgischen Musikfestivals „Rock Werchter“ zugleich. Acts, die in den letzten Jahren auf der Werchter-Wiese funktioniert haben, kommen nun nach Limburg. Es geht aber auch umgekehrt.

Den Charme machen aber nicht unbedingt die großen Bands aus, die die meisten aus dem Radio kennen. Nein, die kleinen Entdeckungen, machen das Festival so interessant. LCD Soundsystem feiern beim Pukkelpop ihr Comeback. Soulwax und Oscar and the Wolf bieten auf dem Gelände in Kiewit viel Exklusives.

Exklusiv ist aber nicht nur die Musikauswahl. Pukkelpop ist fast schon ein Pionier in vielen außermusikalischen Bereichen und legt besonderes Augenmerk auf den Komfort der Besucher. Große Chillout Zonen dienen zur Entspannung. Champagner Bars bieten einen Hauch von Luxus und auch die Fast Food Auswahl ist breit gefächert. Hinzu kommt durch die große Auswahl an Bühnen noch ein Wellness-Faktor, denn am Festivalwochenende werden die Pfunde bei den Wanderungen zwischen den Bühnen mit Sicherheit wieder abtrainiert!

Pukkelpop vom 17. bis 20. August, auch in der BRF1-Lifeline: pukkelpop.be

BRF1-Reporter Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150