Oldieshow – 6. August

Mit Alfried Schmitz.

BRF1-Moderator Alfried Schmitz

BRF1-Moderator Alfried Schmitz (Bild: Julien Claessen/BRF)

Der britische Sänger und Songschreiber Rick Astley konnte 2016 mit seinem Album „50“ ein großes Comeback feiern. Über zehn Jahre hatte er eine Auszeit von der Musikwelt genommen. Er fühlte sich ausgebrannt und war frustriert, weil er mit seinen Vorgängeralben nicht erfolgreich war.

1987 war er der große Star am britischen Musikhimmel gewesen. Unter den Fittichen des Songschreiber- und Produzenten-Trios Stock, Aitken, Waterman konnte er einen Hit nach dem anderen landen. Sein drittes Album „Free“ war dann einen Wendepunkt in seiner Karriere. Mit selbstgeschriebenen Songs und mit einem großen Aufwand an Studiomusikerinnen und -Musikern, zu denen auch große Namen gehörten, wagte er einen Neubeginn, wollte sich von Stock, Aitken und Waterman freistrampeln. Zunächst mit großem Erfolg.

Dann setzen wir einen musikalischen Schwerpunkt mit Musikstars aus Kanada, die es geschafft haben, international erfolgreich zu werden. Wir präsentieren einige von ihnen, wobei die Palette von Hard-Rock und Pop der 1970er bis in die 1990er reicht.

Außerdem spielen wir einige Hits aus den britischen Single-Jahres-Charts von 1975. Darunter einen Song, der Lust auf Urlaub macht, einen Song, der damals der große Renner bei Partys war, wenn man seinem Partner oder seiner Partnerin etwas näher kommen wollte und ein Lied, mit dem der Paradiesvogel David Bowie einmal mehr bewies, was musikalisch in ihm steckte.

Viel Spaß beim „Zurückhören“ wünscht Alfried Schmitz!

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150