Oldieshow – 13. August

Mit Alfried Schmitz.

BRF1-Moderator Alfried Schmitz

BRF1-Moderator Alfried Schmitz (Bild: Julien Claessen/BRF)

Die US-amerikanische Sängerin Laura Branigan hatte ein Faible für Songs italienischer Komponisten. Nach Umberto Tozzis „Gloria“, einem Lied, das 1979 im Original veröffentlicht worden war, brachte sie 1984 ihre englische Version von „Self Control“ auf den Markt. Da stammte die ursprüngliche italienische Fassung von Italo-Star Raf. Beide Stücke stammten übrigens aus der Feder von Giancarlo Bigazzi.

Auch die britische Band „Beautiful South“, sonst immer bestens versorgt mit eigenem Songmaterial ihres Sängers und Chefdenkers Paul Heaton, griff für einen ihrer großen Erfolge in die Schublade anderer Songschreiber und machte aus einem Lied aus den 1930er Jahren einen zeitgemäßen Hit, der rund 60 Jahre später in die Charts kam.

Ihre erfolgreiche internationale Karriere hat die US-Sängerin Oleta Adams zwei Musikern aus Großbritannien zu verdanken. Curt Smith und Roland Orzabal von „Tears For Fears“ entdeckten die Künstlerin in einer Hotelbar in den Staaten und waren begeistert von dem Talent und nahmen die junge Frau unter ihre Fittiche.

Außerdem spielen wir einige Nummer-Eins-Hits aus den US Single-Jahres-Charts von 1976. Darunter einen Song, der aus einem Film stammt, in der Soul-Diva Diana Ross nicht nur das Titelstück sang, sondern auch die Hauptrolle spielte, einen Song, den man auch in der deutschen Schlagversion als „Bett im Kornfeld“ kennt und ein Lied, das ein tolles musikalisches Teamwork von Elton John und einer damals noch unbekannten Sängerin präsentiert.

Viel Spaß beim „Zurückhören“ wünscht Alfried Schmitz!