VitaminB – 8. September

Ilgen-Nur veröffentlicht Debütalbum "Power Nap" auf eigenem Label

Ilgen-Nur - Power Nap

Ilgen-Nur - Power Nap (Bild: Power Nap Records)

Gerade einmal ein bisschen mehr als zwei Jahre ist es her, dass Ilgen-Nur zum ersten Mal auf der Bühne stand. Betrachtet man das Talent der 23-Jährigen Wahlhamburgerin, so ist es ein mittelschweres Wunder, dass das nicht früher passiert ist. Schließlich ist Ilgen-Nur Borali eine herausragende Songwriterin, Sängerin und Gitarristin. Schon auf ihrer ersten EP „No Emotions“ konnte man das hören.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Elbow Empires UMI/Polydor
Ilgen-Nur In My Head Power Nap Rec.
Ilgen-Nur Nothing Surprises Me Power Nap Rec.
Ilgen-Nur Soft Chair Power Nap Rec.
Boygenius Bite The Hand Matador
Mumford & Sons Delta Island
Noel Gallagher‘s High Flying Birds This Is The Place Sour Mash Rec.
Fleetwood Mac Big Love Warner
Mando Diao One Last Fire Playground Music
Mando Diao Long Long Way Playground Music
Lana Del Rey Norman Fucking Rockwell Urban
Ilgen-Nur You‘re A Mess Power Nap Rec.
The XX Dangerous Young Turks Rec.
Jamie Cullum Mankind Island

Playlist zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Tom Odell Can‘t Pretend Columbia
Edie Brickell & New Bohemians What I Am Geffen Rec.
Gomez Bring Your Lovin‘ Back Here UMI/Virgin
Ilgen-Nur Easy Way Out Power Nap Rec.
Ilgen-Nur Silver Future Power Nap Rec.
Ilgen-Nur New Song II Power Nap Rec.
Queens Of The Stone Age Make It Wit Chu Interscope
Editors Frankenstein PIAS
Editors Black Gold PIAS
Hozier Movement Island
Billie Eilish Bury A Friends Interscope
Ilgen-Nur Clean Sheets Power Nap Rec.
Annenmaykantereit Du Bist Anders Vertigo Berlin
Coldplay God Put A Smile Upon Your Face Parlophone

Infos und Cover: Power Nap Records

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150