VitaminB – 16. August

Nun hat Biffy Clyro ihr achtes Album "A Celebration Of Endings" veröffentlicht.

Biffy Clyro (Bild: Warner Music)

Biffy Clyro; Warner Music

Das Nr. 8 Album von Biffy Clyro „A Celebration Of Endings“ ist nun erschienen.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Die Herangehensweise der Band war denkbar simpel: sich das Frische und Unverbrauchte zu bewahren und weiterhin mit großen Augen über das staunen, was sie tun. Sich überraschen, selbst und gegenseitig. Die Dinge bis zu ihren äußersten Extremen treiben. Der erste Baustein beim Erschließen des Neuen war es, sich an einen alten Freund zuwenden: Rich Costey, Producer von „Ellipsis“. „Dieses Album hat den Blick nach vorn gerichtet, sowohl aus persönlicher als auch gesellschaftlicher Perspektive“, erklärt Frontmann Simon Neil. „Der Titel handelt davon, die Schönheit an Veränderung zu sehen anstatt das Traurige. Veränderung bedeutet Wachstum und Entwicklung. Du kannst alles bewahren, was du zuvor geliebt hast, aber lass uns einiges von dem negastiven Scheiß loswerden. Es geht um den Versuch, die Kontrolle zurückzuerlangen“. Dieser Plan manifestiert sich auf unterschiedliche Weise. Auf der persönlichen Ebene kann es eine Beziehung sein, die einen Punkt erreicht hat, an dem es im Interesse beider Seiten ist, sich zu trennen. Auf einer breiteren Ebene geht es darum, für seine Überzeugungen einzustehen.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Arid Come on Play It Again Sam
Biffy Clyro Black Chandelier Warner Music
Biffy Clyro Worst type of best possible Warner Music
Biffy Clyro The champ Warner Music
Biffy Clyro Space Warner Music
Mumford & Sons Snake eyes Island
Bon Iver Naeem Jagjaguwar
Bon Iver Auatc Jagjaguwar
Daft Punk feat. Pharrell Williams Lose yourself Columbia
Miley Cyrus Malibu RCA
Miley Cyrus Midnight sky RCA
Philipp Dittberner feat. Vize Lissabon Grönland Rec.
Nada Surf Looking for you City Slang

Playlist zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Lorde Royals Surco Rec.
Nick Murphy Stop me (stop you) Play It Again Sam
Biffy Clyro North of the south Warner Music
Biffy Clyro Tiny indoor fireworks Warner Music
Biffy Clyro Instant history Warner Music
The Killers All The things that i’ve done Island
Clueso und Stüba Philharmonie Gewinner Four Music
Clueso Flugmodus Epic D
Kings Of Leon Radioactive RCA
Mia Immer wenn ich die seh Four Music
Yves Paquet 25-28 Universal Music
Glass Animals Heat waves Polydor
Biffy Clyro Opaque Warner Music
Foals Exits Warner Music

Infos & Cover: Warner Music