VitaminB – 22. Mai

Das neue Album von The Black Keys

The Black Keys - Dropout Boogie

The Black Keys - Dropout Boogie (Cover: Nonesuch Rec.)

Als die Black Keys diese Woche vor genau 20 Jahren ihr Debütalbum The Big Come Up auf den Markt brachten, rechnete man nicht damit, dass sie die langsamen Sieger des Garage-Rock-Rennens der frühen 2000er Jahre sein würden. The Big Come Up wurde auf dem Psych/Punk-Speziallabel Alive Records veröffentlicht und präsentierte ein kamerascheues Duo, das nichts mit dem Sparsamkeits-Chic der Strokes, der theatralischen Mythenbildung der White Stripes oder der hämischen Showmanship der Hives zu tun haben wollte. Im Vergleich zu ihren jugendlichen, fotogeneren Kollegen, die die Seiten von SPIN und NME füllen, klangen Sänger/Gitarrist Dan Auerbach und Schlagzeuger Patrick Carney bereits wie alte Männer, die ihre Abende damit verbringen, in ihrem Keller Muddy-Waters-Standards und entpsychedelisierte Beatles-Cover zu spielen, ohne Ambitionen, die über die Nachahmung des Klangs eines knisternden AM-Radios, das zwischen zwei Sendern feststeckt, hinausgehen.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Lsd feat. Sia, Diplo & Labrinth Mountains Smd/ Columbia
The Black Keys Lonely Boy Nonesuch
The Black Keys It Ain’t Over Nonesuch
The Black Keys feat. Billy F Gibbons Good Love Nonesuch
The Black Keys How Long Nonesuch
Rhys Lewis Waking Up Without You Umi/ Decca
Paolo Nutini New Shoes East West
Paolo Nutini Trough The Echoes Universal Music
Automatic Skyscraper PIAS
Noah Cyrus Mr. Percocet Smd/ Columbia
Snow Patrol Open Your Eyes Fiction
The Black Keys Baby I’m Coming Home Nonesuch
Girls In Hawaii This Light PIAS
Boogie Belgique Mercury PIAS
Billie Eilish Bury A Friend Umi/ Interscope

Playlist zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Ryan Adams So Alive Surco Rec.
Radiohead Burn The Witch Xl-Rec.
The Black Keys Wild Child Warner Music
The Black Keys Happiness Nonesuch
The Black Keys Burn The Damn Thing Down Nonesuch
Anouk Million Dollar Universal Music
Flume feat. Kai Never Be Like You Play It Again Sam
Flume Hollow Transgressive Records
Arcade Fire The Lightning I, II (3) Smd/ Columbia
The Killers The Getting By II Universal Music
Faber Alles Gute Umd/Vertigo Berlin
The Black Keys Didn’t I Love You Nonesuch
Bloc Party You Should Know The Truth Bmg Rights Management
Ok Kid Es Regnet Hirn Groove Attack
The Van Jets Broken Bones Play It Again Sam

Emmanuel Zimmermann