VitaminB – 05. Juni

Cruel Country ist das zwölfte Studioalbum der amerikanischen Indie-Rock-Band Wilco.

Wilco - Cruel Country

Wilco - Cruel Country (Cover: dBpm Records)

Wilco wurde lange Zeit als „Alt-Country“ bezeichnet, ein Etikett, mit dem sie sich immer noch ein wenig unwohl fühlen. Doch mit ihrem jüngsten Doppelalbum Cruel Country scheinen sie sich nun mit dem Begriff anzufreunden.

Obwohl sie aus der Asche einer Country-Band, Uncle Tupelo, entstanden sind, hatten Wilco schon immer eine etwas kühle Beziehung zur Country-Musik. Obwohl sich ihr Sound von Album zu Album weiterentwickelt hat, von geradlinigem Rock bis hin zu langatmigen, experimentellen Stücken, war Country unbestreitbar immer ein Bestandteil, den sie aber nie in den Mittelpunkt gestellt haben. Das hat uns geholfen, zu wachsen und unseren Geist offen zu halten“, sagte Frontmann und Sänger Jeff Tweedy bei der Ankündigung ihres neuen Albums.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wie der Name schon sagt, legen Wilco mit Cruel Country, dem 12. Album der Band, diese Zurückhaltung ab und lehnen sich mit ganzem Herzen an die Country-Musik an, wenn auch zu ihren eigenen Bedingungen. Meistens werden bewährte Country-Musikstile auf subtile Weise verwendet. Bei „Mystery Binds“ verwandelt sich die regulierende Slide-Gitarre in eine Art sanfte Psychedelia.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

K’s Choice Another Year Smi/ Epic
Wilco Hints Dbpm Records
Wilco Tonight’s The Day Dbpm Records
Wilco Cruel Country Dbpm Records
Lou Reed Dirty Blvd. Smi/ Rca
Oscar And The Wolf Donnie’s Dream PIAS
Dave Matthews Band 41 Smi/ Rca
Phoenix Lisztomania V2
Phoenix Alpha Zulu Glassnote Entertainment Group
Junip feat. Jose Gonzalez Line Of Fire Mute Records
Wilco Sad Kind Of Way Dbpm Records
Krezip I Would Stay Wea
Krezip & Danny Vera Make It A Memory Universal Music
Daft Punk Lose Yourself To Dance Smd/ Columbia

Playlist zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Mumford & Sons If I Say Umd/ Island Rec.
Yves Paquet A Southern Tale Universal Music
Wilco Bird Without A Tail/ Base Of My Skull Dbpm Records
Wilco The Universe Dbpm Records
Wilco Hearts Hard To Find Dbpm Records
Lorde Solar Power Universal Music
Liam Gallagher Better Days Warner Music
Oasis Champagne Supernova Skelter
The Weather Station Atlantic Next Door Records
Ed Sheeran One Life Asylum
The XX Dangerous Young Turks Recordings
Wilco Story To Tell Dbpm Records
Suede She Still Leads Me On Bmg Rights Management
Beech Lovers Umd/Vertigo Berlin

 

Emmanuel Zimmermann