VitaminB – 25. September

Suede veröffentlichen ihr neuntes Studioalbum.

Suede - Autofiction

Suede - Autofiction (Cover: BMG RIGHTS MANAGEMENT)

Das neue Album, das unter anderem die Radio-Hits „She Still Leads Me On“ und „15 Again“ beinhaltet, stößt bereits jetzt auf begeisterte Kritiken. „Autofiction“ wird von „Uncut“ als „als das beste Album der Band seit Jahrzehnten“ bezeichnet. „The Times“ bezeichnet das Werk als „superb“, „DIY Magazine“ als „vital“, „Classic Pop“ hingegen lobt es als „höchst süchtig machend“. „MOJO“ schreibt, „Autofiction“ sei „so bewegend, die punkige Wildheit schützt einen zutiefst verletzlichen Kern“. „Record Collector“ schwärmt, der Longplayer sei eine „geglückte Wiederbelebung“ — und NME bringt es auf den Punkt: „Das ist eine Band mit einer Lust aufs Leben“.

Das Ziel von Suede war es, ein Album zu kreieren, das die einzigartige Energie einfängt, die zwischen Band und Publikum bei Konzerten besteht. Dieses Thema ist seit der Ankündigung von „Autofiction“ und dem Debüt des Openers „She Still Leads Me On“ als Überraschung bei einem Konzert in Brüssel (dem man via Livestream beiwohnen konnte) stets präsent gewesen.

Vor wenigen Wochen spielten Suede unter dem Decknamen Crushed Kid einige Shows. Die Idee dabei war, das auf „Autofiction“ präsente Motto „zurück zum Wesentlichen“ auf die Spitze zu treiben und unter einem falschen Namen zu spielen. Nachdem die Wochen zuvor durch mysteriöse Online-Aktivitäten (unter anderem der Veröffentlichung eines neuen Songs unter ebenjenem Fake-Namen) bereits Gerüchte aufkamen, gaben Crushed Kid vor einem Publikum von 300 Leuten in einem Londoner Club ihr Live-Debüt, ehe sie auch in Manchester auftraten. Keine Zugabe, keine Greatest Hits. „The Telegraph“ sah in den Konzerten eine „wiedergeborene Band“, während der „Evening Standard“ erklärte: „Wie alle großartigen neuen Bands, ließen uns Crushed Kid mit dem Gefühl zurück, mehr zu wollen“. „Clash“ meinte indes, das Set sei zeige „unerbittlich, wo Suede im Jahr 2022 stehen“.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Daft Punk feat. Pharrell Williams Lose Yourself To Dance Smd/ Columbia
Suede Beautiful Ones Nude
Suede Personality Disorder Bmg Rights Management
Suede 15 Again Bmg Rights Management
Suede The Only Way I Can Love You Bmg Rights Management
Circa Waves Fire That Burns Umd/Vertigo Berlin
Bon Iver 8 (Circle) Jagjaguwar
Adel Tawil Niemandsland Bmg Rights Management
Klangkarussell Sonnentanz Umd/Vertigo Berlin
Klangkarussell I Feel Fine Bias Beach Rec.
The Naked And Famous Punching In A Dream Fiction
Suede It’s Always The Quiet Ones Bmg Rights Management
Sam Fender Spit Of You Universal Music
Kings Of Leon Notion Smi/ Rca

Playlist zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

The National Bloodbuzz Ohio Beggars
The Killers Read My Mind Umd/ Island Rec.
Suede She Still Leads Me On Bmg Rights Management
Suede Shadow Self Bmg Rights Management
Arno La Vérité Pias
Marcus Mumford Grace Umd/ Island Rec.
Die Sterne Was Hat Dich Bloss So Ruiniert Smi/ Epic
Rhys Lewis Waking Up Without You Umi/ Decca
Rhys Lewis Midnight Universal Music
Lightning Seeds Emily Smiles Bmg
Frank Ocean Lost Def Jam
Milky Chance Troubled Man Muggelig Rec.
Suede What Am I Without You? Bmg Rights Management
Sigrid Dynamite Umd/Vertigo Berlin

Emmanuel Zimmermann