VitaminB – 6. November

Robbie Williams, Faber und Alicia Keys mit neuen Alben.

Faber; Vertigo Berlin

Faber – „Alles Gute“

Faber ist der vielversprechendste Newcomer der Schweizer Popszene. Weil er singt, was er denkt. Manchmal voller Schwermut, manchmal bitterböse, immer unverblümt. Schön brachial. Akustik-Punk für Mädchen. Mit Gitarre, Basstrommel und Posaune. Er ist jung und seine Helden sind charmante Verlierer. Fabers Texte sind bitterbös und seine Melodien voller Sehnsucht. Sophie Hunger hat den Singer-Songwriter unter ihre Fittiche genommen. Mit Annenmaykantereit ist er bereits erfolgreich getourt.

Robbie Williams – „The Heavy Entertainment Show“

Das Album bietet „The Heavy Entertainment Show“ bemerkenswerte Kollaborationen mit Stuart Price, Johnny McDaid (Snow Patrol), Rufus Wainwright, Brandon Flowers und Ed Sheeran. „Ich wollte auf diesem Album große Refrains, universelle Texte und universelle Melodien. Die Herausforderung ist es diesmal, das Album so groß wie nur irgendwie möglich zu machen.“


Und was den Titel des Albums angeht: „The Heavy Entertainment Show“ ist ein Begriff, der schon eine ganze Weile Einzug in Robbies aktiven Wortschatz gehalten hat. Er bringt jene Universalität, jene Verspieltheit und jene Attitüde zum Ausdruck, die besagt, dass sich Tiefgründigkeit und Oberflächlichkeit in der Popmusik nicht widersprechen müssen – oder gar ein Gegenteilpaar darstelle.

Alicia Keys – „Here“

Am 4. November veröffentlichte die fünfzehnfache Grammy-Preisträgerin ihr sechstes Studioalbum „Here“. Seit dem 30. September ist mit „Blended Family (What You Do For Love)“.

Das inhaltliche Spektrum auf „Here“ reicht von Fragen des menschlichen Daseins bis hin zu Weltpolitik. Jeder Track ist durchdrungen von großer Dringlichkeit, Intimität und musikalischem Mut. Auf „Here“ offenbart Alicia Keys ihr Seelenleben, jeder Song ist eine Beichte, jede Melodie ein Gebet.

Playlist der Sendung

Erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Disclosure You & Me Island
Robbie Williams The Heavy Entertainbment Show Columbia
Robbie Williams Motherfucker Columbia
Robbie Williams Sensational Columbia
Bon Iver 8 (Circle) Jagjaguwar
Annenmaykantereit Barfuss am Klavier Vertigo Berlin
Faber Alles Gute Vertigo Berlin
Alicia Keys The Gospel RCA
Alicia Keys Pawn It All RCA
Alanis Morissette Hand In My Pocket Maverick
I Blame Coco Selfmachine Island
Sting I Can’t Stop Thinking About You A&M
Stevie Wonder Superstition Motown
Red Hot Chili Peppers Dark Necessities Warner Music

Zweite Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Chvrches Leave A Trace Vertigo Berlin
Calvin Harris My Way Columbia
Robbie Williams David’s Song Columbia
Robbie Williams feat. Rufus Wainwrigh Hotel Crazy Columbia
Fleetwood Mac The Chain Reprise
Gotye Eyes Wide Open V2
Alicia Keys Kill Your Mama RCA
Alicia Keys Blended Family (What You Do For Love) RCA
Alicia Keys Holy war RCA
Yves Paquet Fractions Mudac Productions
Stevie Wonder Part-Time Lover Motown
Stevie Wonder feat. Ariana Grande Faith Republic
The Chemical Brothers feat. Beck Wide Open EMI
Lana Del Rey Video Games Vertigo Berlin

 

Rosy Pifas; Infos & Cover: Columbia; Vertigo Berlin; RCA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150