VitaminB – 23. Juli

Lana Del Rey mit ihrem neuen Album "Lust For Life". One Republic feat. SeeB präsentieren ihre neue Single "Rich love" und London Grammar mit "Non Believer".

Lana Del Rey; One Republic feat. SeeB; London Grammar

„Ich habe mehr Spaß im Leben als vor Jahren“, verriet Lana Del Rey kürzlich in einen Interview – und das kann man hören.

Mit „Lust For Life“ veröffentlicht die US-Musikerin ihr fünftes Studio-Album – und schlägt darauf völlig neue Töne an. Wie der Titel ihres Longplayers bereits verrät, geht es in den 16 Songs vordergründig um die Lust am Leben – aber auch die politische Haltung der 32-jährigen Elizabeth „Lizzy“ Grant findet Platz.

One Republic feat. SeeB – „Rich Love“

Wie es wohl klingt, wenn die Meister der Pop-Hymnen von OneRepublic auf das norwegische EDM Trio Seeb treffen? Mit „Rich Love“ liefern sie uns die gemeinsame Antwort: Es klingt wie Sommer im Kopf und in den Beinen. Es ist eine ausgewogene Mischung aus emotionalen Lyrics und der unverwechselbaren Stimme von Ryan Tedder, unterlegt mit den Club-Beats von Seeb.

London Grammar – „Non Believer“

2013 eroberten London Grammar die britische Musikszene im Sturm. Das Trio hat sich auf eine berauschende Mischung aus seelenvollen Electronic-Sounds, Techno-Folk und Reids Vocals spezialisiert, die definitiv aufhorchen lässt. Dieser ganz spezielle Mix absolut atemberaubend. Im Frühjahr 2015 schließlich, nach dreißig Monaten harter Arbeit, kamen London Grammar wieder zu Hause an. Endlich hatten die engen Freunde Gelegenheit, etwas Zeit ohne einander verbringen; wenn auch nicht viel, denn ziemlich schnell juckte es sie wieder in den Fingern. Aber sie ließen sich Zeit und folgten auch keinem Konzept. Sie wollten es auf ihre Art angehen und noch einmal ganz von vorn anfangen, wie eine ganz neue Band, inspiriert von allem, was sie in den vorangegangenen drei Jahren erlebt hatten. Während einer Tourpause hatten sie bereits eine Studiosession eingeschoben und damit den Grundstein für das gelegt, was später ihr zweites Album „Truth Is A Beautiful Thing“ werden sollte. Jetzt veröffentlichen London Grammar die wunderschöne Single Non Believer, eine hymnenartige Ballade, die sofort ins Ohr geht.

Playlist erste Stunde (11 Uhr – 12 Uhr)

Paramore Hard times Atlantic
Lana Del Rey Love Vertigo Berlin
Lana Del Rey 13 Beaches Vertigo Berlin
Lana Del Rey feat. Stevie Nicks Beautiful people beautiful problems Vertigo Berlin
Fleetwood Mac Rhiannon Warner Br.
The Killers The man Island
Linkin Park What I’ve done Warner Br.
Linkin Park Shadow of the day Warner Br.
K’s Choice Another year Epic
One Republic feat. SeeB Rich love Interscope
Lost Frequencies Are you with me Armada
Oscar And the Wolf Breathing Play It Again Sam
Prince When doves cry Warner Br.
Sia Move your body RCA

Playlist erste Stunde (12 Uhr – 13 Uhr)

Coldplay All I can think about is you Parlophone Label Group
Beth Ditto Fire Sony Urban Music
Beth Ditto We could run Sony Urban Music
Dave Gahan feat. Soulsavers All of this and nothing Columbia
Lana Del Rey When the world was at war we kept dancing Vertigo Berlin
Lana Del Rey In my feelings Vertigo Berlin
Lana Del Rey Cherry Vertigo Berlin
Cro Unendlichkeit Chimperator
U2 With or without you Island
London Grammar Non believer Virgin
Selena Gomez feat. Gucci Mane Fetish Interscope
Lana Del Rey Get free Vertigo Berlin
Sigrid Don’t kill my vibe Vertigo Berlin
Eels Flyswatter Geffen Rec.

Rosy Pifas; Infos & Cover: universal-music.de; Virgin

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150