Kompass: Vorbereitung auf die Uni

Das Studieren will gelernt sein. Um sich im Vorfeld ein besseres Bild auf das Studentenleben machen zu können, bieten viele belgische und deutsche Universitäten im August und September Vorbereitungskurse an.

Nicole Keutgen vom Infotreff Eupen

Für tausende belgische Studenten ist es in einigen Wochen soweit: Der erste Besuch an der Uni steht vor der Tür. Zu der Vorfreude auf eine neue Stadt, neue Menschen und ein erste selbstständige Lebenserfahrung kommt auch oft die Angst vor dem Unbekannten hinzu, die Befürchtung, dem Ganzen nicht gewachsen zu sein.

Um sich im Vorfeld ein besseres Bild auf das Studentenleben machen zu können, bieten viele belgische und deutsche Universitäten im August und September Vorbereitungskurse an. Diese Kurse dienen dazu, den zukünftigen Studenten auf einen neuen Lebensrhythmus und das zukünftige Lernpensum, auf eine ganz neue Art des Unterrichtens in Hörsälen und großen Gruppen, auf Selbstdisziplin und Zeiteinteilung vorzubereiten

Die Kurse sind auch eine gute Gelegenheit, andere Studenten kennen zu lernen und sich auszutauschen. Es gibt Sprachenkurse, Kurse über Lern- und Arbeitsmethoden, Kurse in wissenschaftlichen Fächern und auch Orientierungsgespräche, wenn man noch nicht ganz sicher über die Wahl des Studiums ist. Auch der Infotreff oder das Arbeitsamt der DG bietet solche Beratungsgespräche an. Nicole Keutgen war zu Gast bei Alfried Schmitz in der Lifeline.

Weitere Infos gibt es auf:

jugendinfo.be

Hier eine Liste der größten belgischen Universitäten

ulg.ac.be (Universität Lüttich)

ulb.ac.be (Universität Brüssel)

uclouvain.be  (Universität Neu Löwen)

unamur.be (Universität Namur)

kuleuven.be (Universität Löwen)

ugent.be (Universität Gent)

ua.ac.be (Universität Antwerpen)

Kompass macht Sommerpause und meldet sich wieder am 19. August in der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Foto: Nicole Keutgen, Infotreff