Kompass: Filmtage und Gesunde Ernährung

Gleich zwei Veranstaltungen stehen noch in den letzten Oktobertagen beim RDJ an: die Filmtage am 26. und 28. Oktober und das Thema "gesunde Ernährung" am 30. Oktober. Mona Locht, Koordinatorin des RdJ, mit den Einzelheiten.

Du bist, was du isst! - Banner

Filmtage

Die Filmtage finden zum zweiten Mal in Eupen statt und behandeln in diesem Jahr die kulturelle und soziale Vielfalt. Zu diesem Thema hat die Projektgruppe dann auch die Filme ausgesucht, die allesamt im Alten Schlachthof gezeigt werden.

Die Projektgruppe besteht aus Mitarbeitern von Chudosnik Sunergia, Info Integration, dem Infotreff, dem Jugendtreff X-Dream und dem RdJ. Unterstützt werden wir durch den Jugendstrategieplan und Berenice, also von der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Das Filmprogramm

Am Freitag, dem 26. Oktober:

Am Freitagmorgen wird eine Schulaufführung mit ‚Je n’aime plus la mer‘ organisiert, wo Kinder von der Flucht aus ihrer Heimat erzählen.

Am Freitagabend wird um 20 Uhr der Film ‚Das Gegenteil von Grau‘ gezeigt und der Regisseur Matthias Coers steht danach Rede und Antwort. Im Anschluss geht es weiter mit einem Hip-Hop Abend mit drei Live-Acts und einem DJ-Duo. Feuertonnen, Live-Graffitisprayen und kulinarische Leckerbissen sorgen dabei für die richtige Atmosphäre! Also ein Programm für junge Leute.

Am Sonntag, dem 28. Oktober:

Um 15 Uhr beginnt der Familiennachmittag bei freiem Eintritt mit dem Film „The Contest – in geheimer Mission“. Für die ganz Kleinen findet auch eine Kinderanimation statt und es gibt Kaffee und Kuchen für alle. Am Abend wird die französische Familienkomödie ‚Zum Verwechseln ähnlich – Il a déjà tes yeux‘ für den krönenden Abschluss der Filmtage sorgen. Ein aus dem Senegal stammendes Paar adoptiert ein weißes Kind und sorgt damit für eine humorvolle und turbulente Geschichte.

Du bist, was du isst!

Die AG Aktuelle Themen des RdJ hat es sich zum Auftrag gemacht, ein Thema auszusuchen, dass gerade in den Medien hochgepusht wird. Die AG versucht dann, jungen Menschen die nötigen Informationen zu geben, um sich eine eigene Meinung zu diesem Thema zu bilden.

Diesmal wird mit der Veranstaltung ‚Du bist, was du isst?!‘  der gesunden Ernährung auf den Grund gegangen. So viele achten auf ihre Ernährung und wie oft hört man, dass etwas gesund ist oder dass etwas plötzlich ungesund ist. Wie sollen wir uns in dem Dschungel des Gesundheitswahns denn noch zurechtfinden? Darum lädt der RdJ Abiturienten, Studenten und alle anderen Interessierten ein, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Die Besucher dürfen zuerst selber verschieden Frühstücks- und Mittagsgerichte als „gesund“ und „ungesund“ bewerten. Danach wird es eine Expertenrunde geben, zu der eine Ernährungsberaterin, ein Koch, ein Personalcoach und eine Veganerin gehören. Auch die vier Profis haben die Gerichte bewertet und starten damit in die Diskussion.

Die AG Aktuelle Themen hat zudem einige Fragen ausgesucht, die den Experten gestellt werden und wo jeder von ihnen die Möglichkeit hat, seine Sichtweisen zu geben. Auch das Publikum ist natürlich herzlich eingeladen, seine Fragen mitzubringen und sie der Runde zu stellen.

Am 30. Oktober um 19:30 Uhr im Bistro des Alten Schlachthofes bei freiem Eintritt. Mehr Informationen gibt es auf der Facebookseite des RdJ oder auf unserer Internetseite rdj.be/veranstaltungen. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch und hoffen, uns danach im Dschungel der gesunden Ernährung wieder zurechtzufinden!

Du bist, was du isst! - Flyer

Infos und Flyer: Mona Locht, RDJ

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150