Album der Woche: „The Medicine Show“ von Melissa Etheridge

Melissa Etheridge veröffentlicht ihr fünfzehntes Studioalbum "The Medicine Show". In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Melissa Etheridge; Surco Rec.

Melissa Etheridge (Bild: Surco Rec.)

Melissa Etheridge ist nach fünf Jahren mit ihrem fünfzehnten Studioalbum „The Medicine Show“ zurück.

Seit der Veröffentlichung ihres unvergesslichen, selbstbetitelten Debüts in 1988, umfasst Melissa Etheridges unglaubliche Karriere bisher den Verkauf von über 25 Millionen Alben, 5 Platin- und 3 Multi-Platin-Schallplatten. Die US-Amerikanerin wurde 15 Mal für den GRAMMY nominiert und zwei Mal ausgezeichnet. Sie gewann einen Oscar für „I Need to Wake Up“, von der Dokumentation ‚An Inconvenient Truth‘ über den Klimawandel sowie einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Sie war gerade aktuell für 7 Shows in Deutschland.

Nun ist ihr neues Album „The Medicine Show“ erschienen. Produziert wurde es von dem langjährigen Partner John Shanks und zeigt Etheridges rauchigen Gesang über brüllende Gitarren und Chöre. In den Tracks geht es um aktuelle Themen wie Waffenkontrolle, Cannabisrechte und die #MeToo-Bewegung.

Infos & Cover: Surco Rec.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150