Kompass: Auf der Suche nach einem Studentenzimmer?

Du hast gerade dein Abitur in der Tasche und willst im September studieren gehen? Du denkst daran ein Studentenzimmer zu mieten? Hier einige Informationen von David Langela vom Infotreff, die dir bei deiner Suche helfen und dir Unannehmlichkeiten ersparen können.

Kot (Foto: Siska Gremmelprez/Belga)

Kot (Foto: Siska Gremmelprez/Belga)

Unterschiedliche Arten von Studentenzimmern

Studentenzimmer, Kot,  Studio, Internat,…

Es gibt unterschiedliche Arten von Studentenzimmern:

  • möbliert oder unmöbliert
  • mit eigenem oder gemeinsamem Badezimmer
  • mit eigener oder gemeinsamer Küche
  • mit oder ohne Gemeinschaftsraum…

Die Mietpreise können je nach Ausstattung und Größe des Zimmers und nach Stadt sehr unterschiedlich sein. Im Allgemeinen fragen die Vermieter für Studentenzimmer eine Kaution in Höhe von einer bis zwei Monatsmieten. In den meisten Fällen werden die Mietverträge für eine Dauer von 10 oder 12 Monaten abgeschlossen. Manche Hochschulen oder Unis bieten auch die Unterbringung mit Verpflegung in einem Internat an, was oft günstiger ist als ein Studentenzimmer.

Mietvertrag

Achte auf folgendes:

  • einen schriftlichen Vertrag mit dem Vermieter abzuschließen;
  • die Kaution auf ein Sperrkonto zu überweisen (auch wenn dies keine Pflicht ist). Wenn die Kaution bar bezahlt wird, verlange eine Quittung, die erwähnt, dass es sich um eine Mietkaution handelt;
  • eine detaillierte Bestandsaufnahme der Räumlichkeiten zu machen. Sollte es keine Bestandsaufnahme geben, unterschreibe auch nicht die Klausel, die besagt, dass du die Wohnung in perfektem Zustand erhalten hast und dementsprechend in gleichem Zustand zurückgeben musst;
  • wenn Nebenkosten vorgesehen sind, sollte präzisiert werden, um welche es sich handelt und wie diese festgelegt werden;
  • ob eine eventuelle Hausordnung existiert, die spezielle Mietbedingungen beinhaltet. Solche Regelungen enthalten manchmal einschränkende Maßnahmen für den Mieter;
  • nach Möglichkeit eine Klausel zu formulieren, die es ermöglicht im Falle eines Studienabbruchs den Mietvertrag vorzeitig abzubrechen;
  • eine Mietversicherung abzuschließen.

Auf jeden Fall sollte man den Mietvertrag aufmerksam lesen und eventuell von einer zweiten Person nachlesen lassen, bevor man ihn unterschreibt.

Weitere Informationen in den Jugendinformationszentren Infotreff und JIZ oder im Web auf jugendinfo.be

Infos: David Langela, Infotreff Eupen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150