Album der Woche: „A Space For Lost Time“ von Anna Ternheim

Anna Ternheim präsentiert ihr neues Album "A Space For Lost Time". In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Anna Ternheim (Bild: BMG Rights Management)

Anna Ternheim; BMG Rights Management

Die Schwedin Anna Ternheim ist eine ganz besondere Musikerin: Mit ihren hochpersönlichen Songs erlaubt sie einen tiefen Einblick in ihre introspektiven Gedanken und formuliert eine dunkle Schönheit, die unmittelbar berührt.

Ein paar Worte von Anna zum Album „A Space For Lost Time“:

Ich wusste, dass ich eine sehr reduzierte Platte machen wollte, die Akustikstournee im Jahr 2017 hatte mich dazu inspiriert. Einige Song wuchsen dennoch mit einem größeren Arrangement und brauchten mehr Dynamik. Auch wollte ich die Westküste Amerikas in meinen musikalischen Kosmos bringen und nahm große Teile der Platte in Los Angeles auf. Am Ende klingt es dann aber doch wieder nach einem düsteren schwedischen See…

Im Studio gingen wir sehr intuitiv vor, Song für Song und versuchten, bei jedem Lied schönst möglich den Kern zu zeigen. Ihn so wundervoll wie möglich klingen zu lassen. Der Titel des Albums kam mir während der Aufnahmen in LA. Er beschreibt am besten das Grundgefühl des Albums, der Sehnsucht für Vergangenes, für das, was kommt und die Sachen, die dich morgens motiviert aufstehen lassen.

Infos & Cover: BMG Rights Management

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150