Kompass: Tag der JugO am 18. Oktober

Für gelebte Freundschaft, Solidarität und Toleranz: Unter anderem dafür werden am Tag der Jugendorganisationen (oder kurz Tag der JugO) alle Mitglieder einer Jugendorganisation geehrt! An diesem Tag werden darum alle aktiven und ehemaligen Mitglieder der Jugendorganisationen aufgerufen, ihr Schälchen oder Halstuch zur Arbeit oder Schule zu tragen. Mona Locht, Koordinatorin des RDJ, hat Infos über den Tag der JugO mitgebracht.

Tag der JugO 18.10.2019

Was ist denn der Tag der JugO?

Seit 2009 gibt es in Belgien den Tag der JugO. Ziel des Feiertags ist, die Arbeit und die Aktivitäten der Jugendorganisationen in den Vordergrund zu stellen und sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement zu bedanken. Er findet immer an einem Freitag im Oktober statt und wird ganz unterschiedlich ausgelebt. Jede Organisation entscheidet frei, ob sie zum Festtag ein Programm anbietet, ob sie sich mit anderen Verbänden zusammenschließt oder nicht.

Wer kümmert sich hier in Ostbelgien darum?

Bei uns im RDJ gibt es eine Arbeitsgruppe, die AG JugO, die sich um Projekte rund um die Jugendorganisationen kümmert. Darum organisiert sie seit 2011 auch den Tag der JugO in unserer Region. Wir möchten es nach außen gut sichtbar machen, dass die Jugendorganisation ein sehr wichtiger Bestandteil im Leben der Kinder und Jugendliche sind, denn die ostbegischen Jugendorganisationen zählen über 3.000 Mitglieder und tragen sehr zum Dorfleben bei.

AG JugO

Die meisten der Jugendorganisationen, die bei uns anerkannt werden, schicken aktuell einen Vertreter in die AG JugO, also die Pfadfinder und Pfadfinderinnen, die KLJ, die Patro und Jugend & Gesundheit.

Die AG plant dann gemeinsam den Tag der JugOJa genau, aber das ist nur ein Aspekt unserer Aktivitäten. Die AG JugO bespricht wichtige Angelegenheiten und plant verschiedene Angebote für die Jugendorganisationen. Beispielsweise kümmert sie sich um die Verteilung der Zelte für die Sommerlager, sie hat die Lagerhausdatenbank oder die Allegro Liederbücher ins Leben gerufen. In diesem Jahr veröffentlichte sie eine Spieledatenbank und organisierte zusammen mit dem Ministerium ein Infomarkt rund um das Sommerlager.

JugO 18. Oktober 2019

Dieses Jahr haben wir uns was Neues einfallen lassen. Wir möchten nämlich dafür sorgen, dass der Tag der JugO in ganz Ostbelgien populärer wird.

Wir haben zwei Aktionen geplant:

  • Zum einen gibt es in Kooperation mit dem GrenzEcho eine Fotostrecke. Wir haben im Vorfeld Jugendorganisationen, Primar- und Sekundarschulen kontaktiert und ihnen unser Plakat mitgegeben, damit so viele Kinder und Jugendliche über den Tag der JugO Bescheid wissen. Am Tag selber machen wir uns dann auf die Suche nach Schälchenträger in verschiedene Klassen in Norden und Süden und möchten so viele wie möglich fotografieren. So wird auch der breiten Masse gezeigt, wie bunt unsere Gemeinschaft durch Jugendorganisationen wird.
  • Seit einigen Monaten ist der RDJ auch auf Instagram aktiv und möchte dort die junge Generation besser erreichen. Darum wird es ein Gewinnspiel geben, wo Kinder und Leiter für ihren Staff, ihre Einheit oder ihre Dorfgruppe einen Gutschein gewinnen können. Wer da mitmachen möchte, sollte uns einfach unter rdj.ostbelgien folgen und auf die Instruktionen kommende Woche achten.

Am Freitag, den 18. Oktober, sollen alle aktiven Leiter und Kinder ihr Schälchen anziehen, vielleicht passend mit ihrer Uniform, und zeigen, dass sie stolzes Mitglied einer Jugendorganisation sind. Aber auch alle Ehemaligen sind aufgerufen, an dem Tag ihr Schälchen nochmal hervorzuholen und zu zeigen, wo sie früher aktiv waren. Die AG JugO freut sich schon auf Schälchen überall und bedankt sich bei allen für ihr Engagement!

Infos: Mona Locht, RdJ-Koordinatorin

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150