Kompass: Fit für’s Lager

Mit großen Schritten geht es auf das jährliche Highlight für alle Jugendorganisationen zu: die Lagerzeit! Besonders während dieser verrückten Pandemie-Zeit sehnen alle Leiter und Kinder diese kleine „Auszeit“ herbei. Um die Jugendleiter fit für's Lager zu machen, produzieren das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft und der Rat der deutschsprachigen Jugend (RDJ) in diesem Jahr eine Fernsehsendung mit zahlreichen Informationen rund ums Lager. Mona Locht, Koordinatorin des RDJ, hat die Infos.

Fit für's Lager

Warum organisieren das Ministerium und der RDJ die Fernsehsendung?

Sommerzeit ist Lagerzeit – und die Planungen für die diesjährigen Sommerlager laufen bei Pfadfindern, KLJ & Co. auf Hochtouren. Dabei müssen die Jugendleiter an viele verschiedene Dinge denken: Lagerhaus oder -wiese mieten, Material ausleihen und einkaufen, Lagerapotheke vorbereiten usw. Da können Sachen auch mal unklar sein oder Fragen aufkommen. Die Fernsehsendung „Fit für’s Lager“ soll darum die Leiter bei der Planung und Durchführung des Lagers unterstützen.

Das Format „Fit für’s Lager“ ist nicht neu, oder?

Nein, das Format gibt es schon seit vielen Jahren, bis dass die Veranstaltung wegen zu wenig Interesse eingestellt wurde. 2019 ist das Ministerium dann auf den RDJ zugekommen und hat gefragt, ob wir diese Veranstaltung nicht gemeinsam mit ihnen organisieren möchten. 2019 gab es darum einen Infomarkt für Leiter mit Ständen verschiedener Einrichtungen. Die Jugendleiter konnten dann beispielsweise bei der Feuerwehr, der Materialausleihe oder Kaleido ihre Fragen stellen und so, ausgestattet mit allen Infos, ihr Lager vorbereiten. Das ist damals auch sehr gut gelaufen. Über 80 Leiter verschiedener Jugendorganisationen waren anwesend. Von da an wollten wir solch eine Veranstaltung alle zwei Jahre abwechselnd im Norden und im Süden organisieren.

Aber dann kam 2021 Corona dazwischen.

Ganz genau – aber der Jugendbereich in Ostbelgien ist ja flexibel und kreativ! Darum ist die Idee einer Fernsehsendung entstanden. In dieser Fernsehsendung kommen verschiedene Studiogäste zusammen: Vertreter verschiedener Jugendorganisationen, die von ihren Erfahrungen erzählen, und die Ministerin, die vor allem auf die aktuelle Corona-Lage eingeht. Zudem gibt es sechs Videobeiträge vom RDJ, Medienzentrum, Forstamt, Feuerwehr, Kaleido und Jugendhilfedienst. So erhalten die Jugendleiter Tipps, Tricks und Infos zu Spiel- und Medienangeboten, Waldnutzung, Brandschutz, Umgang mit vernachlässigten Kindern und noch viel mehr.

Warum sollten sich Jugendleiter diese Sendung anschauen?

Die Organisation eines Lagers ist mit so vielen Entscheidungen verbunden und es gibt wirklich viel, an das gedacht werden muss: ein geeignetes Lagerhaus finden, das passende Spielmaterial mitnehmen, regionales Essen kochen, bei einem Notfall vorbereitet sein usw. Es ist bei der Planung normal, dass Fragen aufkommen. Mit der Fernsehsendung wollen wir diese beantworten und hoffen so, die Jugendleiter virtuell unterstützen zu können.

Wo und wann ist diese Fernsehsendung zu sehen?

Am Freitag, den 4. Juni wird sie ab 18 Uhr auf dem Ostbelgienlive-Kanal auf YouTube im Live-Stream ausgestrahlt (https://www.youtube.com/user/deinegemeinschaft). Danach bleibt der Videobeitrag weiterhin abrufbar, sodass sich die Jugendleiter ihn auch danach noch anschauen können. Alle Infos zur Fernsehsendung stehen auch bei uns auf dem RDJ-Kanal auf Facebook oder Instagram zur Verfügung. Wer also nichts verpassen möchte, kann uns einfach unter rdj.ostbelgien folgen. Wir als RDJ hoffen, dass sich jeder Jugendleiter mit „Fit für‘s Lager“ gut auf das Sommerlager vorbereitet fühlt – und wünschen natürlich ganz viel Spaß für das Highlight des Jahres!

Infos: Mona Locht, RDJ