Kompass: „Lokal Europa“

Entscheidungen über Europapolitik in der Dorfkneipe – das ist beim interaktiven Theaterstück „Lokal Europa“ am 28. März in St Vith oder am 28. April in Eupen möglich. Dabei schlüpft das Publikum in die Rolle eines Abgeordneten, stimmt über Gesetzesvorschläge ab und diskutiert mit lokalen Politikern auf Augenhöhe.

Worum geht es bei „Lokal Europa“?

Die Veranstaltung ist ein interaktives Planspiel, bei dem das Publikum vor Ort den Verlauf des Abends entscheidend mitgestalten kann. Die Bürgerinnen und Bürger nehmen in einer Kneipe die Rolle des EU-Parlamentes ein. Bei aufkommenden Problemen können sie eigene Gesetzesvorschläge einreichen und darüber abstimmen. Dadurch beeinflussen sie die Entscheidungen im Kneipenparlament natürlich maßgeblich.

Der Verlauf des Abends ist vom Publikum abhängig

Die Teilnehmer entscheiden, wie der Abend verläuft. Eine vermeintlich gute Entscheidung kann Konsequenzen auf andere Bereiche haben, auf die es dann auch zu reagieren gilt, so wie Politik in Wirklichkeit auch geschieht. Darum muss gut durchdacht sein, wie die Entscheidungen getroffen werden. Die Erfinder des Planspiels, das Brachland Ensemble aus Berlin, versuchen dabei, die verschiedenen Entwicklungen aufzufangen. Es wird ein einzigartiges Erlebnis für alle.

Sind auch Politiker bei den Veranstaltungen anwesend?

Schöffen, Bürgermeister, Abgeordnete des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der Wallonischen Region und des EU-Parlaments sind auch als Teilnehmer bei den Veranstaltungen dabei und diskutieren somit mit den Bürgern in der Kneipe Europas über die aufkommenden Probleme. Dadurch soll zusätzlich ein Austausch mit Politikern auf Augenhöhe ermöglicht werden.

Wer ist an der Verantaltung beteiligt?

Das RDJ hat die Veranstaltung mit dem Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, mit dem Institut für Demokratiepädagogik, mit der Jugendinfo, Alteo, Ocarina und Europe Direct zusammen vorbereitet und wird von der Europäischen Union unterstützt. Es sind viele Partner dabei und das RDJ hofft, dass die Zielgruppe ein etwas anderes Erlebnis erleben kann.

Wer gehört zu der Zielgruppe?

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Europäischen Jahres der Jugend organisiert. Darum wird sich vor allem an Jugendliche zwischen 16 und 30 Jahren gerichtet. Aber auch andere Altersklassen sind herzlich willkommen und dürfen gerne an der Veranstaltung teilnehmen.

Wann und wo findet diese Veranstaltung statt?

Am Montagabend, den 28. März um 19:30 Uhr im Triangel St. Vith gibt es die erste Ausgabe für den Süden. Einen Monat später am Donnerstagabend, den 28. April um 19:30 Uhr gibt es die gleiche Veranstaltung im Alten Schlachthof Eupen für den Norden. Am besten ist es, sich vorab anzumelden, damit es einen Überblick der Teilnehmeranzahl gibt. Eine spontane Teilnahme ist aber auch möglich.

Wo gibt es mehr Infos zur Veranstaltung „Lokal Europa“?

Unter www.ostbelgieneuropa.be/lokaleuropa sind alle Infos auf einem Blick zu finden und dort kann man sich auch anmelden. Auch über die Social-Media-Kanäle des RDJ unter rdj.ostbelgien ist die Veranstaltungen beworben.

Infos: Mona Locht, Koordinatorin des RDJ