Album der Woche: „Higher“ von Michael Bublé

Neues von dem kanadisch-italienischen Jazz-Sänger. In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Michael Buble - Higher

Michael Buble - Higher (Cover: Warner Music)

Michael Bublé war ein Mann auf einer Mission, als er vor fast zwei Jahrzehnten seinen Plattenvertrag mit Reprise Records unterzeichnete.

Erstens hatte er sich geschworen, die Flamme der großen Klassiker des American Songbook nicht nur am Leben zu erhalten und ihnen neues Leben einzuhauchen, sondern diesen zeitlosen Liedern, die er liebte, seinen einzigartigen Stil, seine Stimmgewalt und seine Leidenschaft zu verleihen.

Zweitens wollte er Nummer-eins-Pop-Hits schreiben, die selbst zu Klassikern werden sollten.
Drittens und am wichtigsten war es für ihn, all diese Musik in einem Konzert zusammenzubringen und sein Publikum auf eine besondere Reise mitzunehmen – um ihnen einen Abend zu bieten, den sie nie vergessen würden.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Jeden Abend sang er sich die Seele aus dem Leib, brachte sie mit wunderschönen Liebesliedern zum Lachen, zum Weinen, zum Tanzen und begeisterte ausverkaufte Arenen und Stadien in Ländern auf der ganzen Welt. Er wollte, dass seine Shows legendär werden. Das ist ihm eindeutig gelungen, sogar über seine eigenen kühnsten Träume hinaus. Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Sänger, Songwriter, Produzent und Menschenfreund ist offiziell ein globales Phänomen.

 

Warner Music