Kompass: „Europa kreativ“

Im Jahre 2013 wurde die Initiative "Europa kreativ" ins Leben gerufen. Seitdem lädt dieser Wettbewerb junge Menschen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft jährlich dazu ein, sich auf eine kreative Art und Weise mit dem Thema "Europa" auseinanderzusetzen. Am 6. Mai endet die Einreichfrist für die Projekte und Beiträge.

An wen richtet sich „Europa kreativ“?

„Europa kreativ“ richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen bis 25 Jahre. Diese können individuell oder gemeinsam mit Freunden einen Beitrag einreichen. Sie können sich aber genauso gut mit ihrer Klasse oder ihrer Jugendgruppe zusammensetzen und etwas kreieren. Selbstverständlich unterscheidet die Jury bei ihrer Bewertung zwischen dem Beitrag einer Zehnjährigen und dem Beitrag einer Sekundarschulklasse.

Welche Art von Wettbewerbsbeiträgen können eingereicht werden?

Der Kreativität und den Themen rund um Europa sind quasi keine Grenzen gesetzt. Folglich sind die eingereichten Beiträge von Jahr zu Jahr völlig unterschiedlich. In der Vergangenheit haben zum Beispiel die Lehrer einer Primarschule mit ihren Schülern einen Gedichtband mit ihren Zukunftswünschen für ein vereintes Europa eingereicht. Von einem Jugendtreff wurden Graffitis zum Thema „Europa, Traumland für Flüchtlinge“ eingesprüht, während eine Förderschule eine Skulptur mit bemalten Schuhen hergestellt hatte, um unseren Weg zum gemeinsamen Europa darzustellen. Eine kreative Werkstatt hatte ihrerseits ein Theaterstück zur Grenzüberwindung präsentiert. Aus der Feder von einigen Jugendlichen stammte wiederum ein kritischer Europa-Rapsong, der verfilmt wurde.

Findet eine Preisverleihung statt?

Am 22. Mai geht die offizielle Preisverleihung mit einem kleinen Rahmenprogramm zum Thema Europa über die Bühne. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Projekte und Wettbewerbsbeiträge von den Kindern und Jugendlichen ausgestellt und von ihnen vorgestellt. Parlamentspräsident Karl-Heinz Lambertz überreicht den Gewinnern anschließend die Preisgelder, die je nach eingereichtem Projekt variieren.

Wo und wie sind die Beiträge einzureichen?

Interessierte sind gebeten, das Antragsformular auf www.jugendbüro.be herunterzuladen, es auszufüllen und ihr Projekt beziehungsweise ihren Beitrag kurz zu beschreiben. Das Formular reichen sie dann gemeinsam mit ihrem Werk bis spätestens zum 6. Mai im Jugendbüro, Brauereihof 2 in Eupen ein. Bei Fragen zum Wettbewerb kann man sich telefonisch oder per Mail an Vanessa Hilgers vom Jugendbüro wenden.

 

Infos: Nils Hensen, Jugendbüro