Album der Woche: „(Un)Commentary“ von Alex Benjamin

Der von der Kritik gefeierte Singer-Songwriter Alec Benjamin hat die Veröffentlichung seines zweiten Albums (Un)commentary angekündigt. In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Alec Benjamin - (Un)Commentary

Alec Benjamin - (Un)Commentary (Cover: Warner Music)

Das Album enthält 13 Tracks, darunter die bereits veröffentlichten „The Way You Felt“, „Older“ und „Shadow Of Mine“, zu dem jetzt das Musikvideo unter der Regie von Gus Black (Phoebe Bridgers, Sheryl Crow) erschienen ist. Der Song ist ein stimmungsvolles und hypnotisierendes Stück, das von der Vergeblichkeit des Versuchs handelt, seinen Dämonen zu entkommen. Alec bemerkt: „Die meiste Zeit denkst du, dass deine Probleme das Produkt deiner Umgebung sind, während sie in Wirklichkeit in dir selbst existieren.“

(Un)kommentar entstand durch die unerbittliche Hinterfragung der Welt um ihn herum: der Druck und die Enttäuschungen des Erwachsenseins, die Demütigungen der Social-Media-Sucht, Existenzangst und zahllose andere Manifestationen dessen, was er als „rohe menschliche Natur“ bezeichnet.

„Ich denke, meine Generation hat eine Menge berechtigter Kritikpunkte an allem, was in unserem Land und in der Welt gerade passiert“, sagt Alec über die wesentliche Erzählung von (Un)commentary. „Die Frage ist: Werden wir uns selbst zerfleischen, oder werden wir diesen Ort besser verlassen, als wir ihn vorgefunden haben?“

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

(Un)commentary wurde von Sir Nolan (Kehlani, Selena Gomez), Sam de Jong (Lennon Stella, Gary Clark Jr.) und RØMANS (Mary J Blige, Khalid) produziert und beinhaltet eine Zusammenarbeit mit Dan Wilson (Adele, Leon Bridges), Charlie Puth (Justin Bieber, John Legend), Sam Roman (RØMANS) und Nolan Lambrosa (Sir Nolan), um nur einige zu nennen.

Warner Music