Kompass: Futurum

Was bringt die Zukunft? Welchen beruflichen und privaten Weg soll ich einschlagen? Mit diesen und ähnlichen Fragen sehen Jugendliche sich nicht selten konfrontiert. Um junge Menschen in diesem schwierigen Entscheidungsprozess zu unterstützen, hat Jugendinfo Ostbelgien sich dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: das Futurum

Worum handelt es sich beim Futurum?

Das „Futurum“ findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. An zwei Tagen im Juni erhalten Jugendliche die Möglichkeit, mehr über sich selbst herauszufinden. Anhand spannender und vielfältiger Aktivitäten können sie ihre wahren Fähigkeiten und auch möglicherweise in ihnen schlummernde Talente entdecken.

Wann und wo findet die Veranstaltung statt?

Das Futurum startet am Sonntag, den 26. Juni um 17 Uhr und endet am Dienstag, 28. Juni, um 17 Uhr. Veranstaltungsort ist die Jugendherberge in Malmedy. Die Stadt Malmedy wurde wegen ihrer zentralen Lage ausgewählt. So können Jugendliche aus ganz Ostbelgien an der Veranstaltung teilnehmen, ohne einen zu langen Anfahrtsweg auf sich nehmen zu müssen.

An wen richtet sich das Futurum?

Das Futurum richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren, also an Schüler das 4., 5. und 6. Sekundarschuljahres, die ihre Stärken, Eigenschaften, Werte, Interessen und sich selbst besser kennenlernen möchten.

Wie ist das Programm aufgebaut?

Das Programm besteht aus verschiedenen interaktiven Workshops. Diese finden sowohl drinnen als auch draußen statt. Hierbei handelt es sich sowohl um individuelle Aufgaben als auch um einen Austausch mit den anderen Jugendlichen der Gruppe. Die Teilnehmer übernachten in der Jugendherberge.

Wie und wo ist eine Anmeldung möglich?

Anmeldungen werden bis zum Freitag, den 17. Juni unter info@jugendinfo.be angenommen. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 50 Euro pro Person. Darin inbegriffen sind die Übernachtungen, Mahlzeiten und alle Aktivitäten. Um den Austausch und die spezifische Betreuung der Jugendlichen zu gewährleisten, ist die maximale Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt. Sollte die Nachfrage deutlich größer als die Zahl der verfügbaren Plätze sein, ist eine Neuauflage im Sommer nicht ausgeschlossen.

Weitere Infos und das Programm des Futurum sind auf der Internetseite der Jugendinfo unter www.jugendinfo.be abrufbar.

Infos: Ramona Mausen, Jugendinfo