Glück – Die Suche nach dem guten Gefühl

Zum Jahresende wünschen wir gemeinhin Glück, aber was heißt das für uns Menschen? Für jeden von uns liegt das Glück anderswo.

Für den einen bedeutet es ein schönes Konzert, für den anderen ein Spaziergang. Es kann die Begegnung mit anderen Menschen sein oder eine Hilfeleistung. Manchen Menschen gibt die Natur unheimlich viel oder der Umgang mit Kindern oder Tieren. Glück kann auch die Abwesenheit von alledem bedeuten, nämlich Momente der Stille.

Philosophen beschäftigen sich seit Jahrtausenden mit der Glücksfrage und haben die Antwort nicht gefunden, denn Glücksempfindungen sind sehr individuell.

Gück lässt sich nicht festhalten. Es ist die ewige Sehnsucht des Menschen nach dem Paradies, wo es kein Leid, keine Vergänglichkeit und keinen Tod gibt. Doch der Mensch wurde aus dem Paradies vertrieben, um fortan die Stürme des Lebens zu meistern und daran zu wachsen.

Eng mit dem Thema ‚Glück‘ verbunden ist Erfolg, das Gefühl der Freiheit und der Hoffnung. Der Mensch muss sich in Bewegung setzen, um glückliche Momente zu finden. In diesem Sinne ist auch das Sprichwort „Jeder ist seines Glückes Schmied“ zu verstehen.

Mehr zum Thema ‚Glück‘ in „Fit & gesund“ am Donnerstag, dem 16. Dezember, im BRF-Blickpunkt ab 17.45 Uhr mit stündlicher Wiederholung.


Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150