Jan Weiler: Mein Leben als Mensch

Seit April 2007 erscheint Jan Weilers wöchentliche Kolumne "Mein Leben als Mensch" im Stern - die besten 61 Kolumnen gibt es jetzt im Buchformat.

Tag für Tag beschert die Familie – im engeren und weiteren Sinne – Jan Weiler die wahnsinnigsten und absurdesten Abenteuer.

Sei es, dass das ukrainische Au-Pair-Mädchen Natalya den Autor mit tiefen Einblicken in das Wesen des deutschen Mannes beeindruckt. Sei es, dass er mit seinem Schwiegervater Antonio kurz vor der E-Emme, der Fußball-Europameisterschaft, „eine Geräte mitte Flakebilde“ einkaufen geht. Oder dass er seinen Sohn in Ermangelung einer Laterne zum St. Martinszug mit Sackkarre und Gasbrenner begleitet.

Jan Weiler meistert die Widrigkeiten des Alltags mit viel Witz und Bravour.

Der Autor

Jan Weiler wurde 1967 in Düsseldorf geboren. Er arbeitete zunächst als Texter in der Werbung und besuchte dann die Deutsche Journalistenschule in München.

Anschließend arbeitete er von 1994 bis 2005 als Redakteur, Autor und schließlich Chefredakteur beim Süddeutsche Zeitung Magazin.

Jan Weiler liest aus „Mein Leben als Mensch“ an diesem Freitag, 2. Oktober in der Reihe „Wieder Worte!“ um 20 Uhr im Kulturzentrum Jünglingshaus.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150