Kompass: Online-Umfrage Traumjob in Ostbelgien

Um herauszufinden, wie junge Menschen in Zukunft arbeiten wollen, läuft bis zum 30. Juni 2017 eine Umfrage. Worum es dabei geht und wer dort teilnehmen kann, darüber informiert Catherine Weisshaupt, Koordinatorin für den Jugendrat.

RdJ-Onlinebefragung "Dein Traumjob in Ostbelgien"

Warum eine Umfrage?

Viele kleine Unternehmen in Ostbelgien beklagen einen immer stärkeren Fachkräftemangel. Es liegt auf der Hand, dass die Vorstellung von Arbeit und Beschäftigung vor allem bei jungen Menschen im Wandel ist. Ob flexible Arbeitszeiten, eine gute soziale Absicherung oder eine gesicherte Work-Life-Balance: Arbeitgeber müssen sich zunehmend auf neue Rahmenbedingungen einstellen, damit die frisch Ausgebildeten auch in Ostbelgien ihren Traumjob finden.

Mit der Umfrage möchten wir die beruflichen Erwartungen und Erfahrungen junger Menschen aus Ostbelgien besser begreifen und aus dieser Datenerhebung Erkenntnisse ziehen, die bei der Suche nach kreativen Ideen helfen sollen.

Wer sammelt die Daten?

Die Regierung, der Wirtschafts- und Sozialrat (WSR) und das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft beschäftigen sich schon seit langem mit der Herausforderung, Fachkräfte für die Arbeitgeber in Ostbelgien zu gewinnen. So entstand die Idee, eine Online-Umfrage durchzuführen. Und um die notwendige Expertise zur ostbelgischen Jugend zu bekommen, wurde dann auch der RdJ als Partner hinzugenommen.

Teilnahme an der Umfrage: Jahrgänge 1989 und 1999

Zwei Jahrgänge wurden ausgesucht. Zum einen diejenigen, die 1989 geboren wurden: Sie haben bereits eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen und vielleicht schon Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt gesammelt. Und zum anderen der Jahrgang 1999: Diese Zielgruppe befindet sich zurzeit in der Lehre oder im Abitur und hat noch eine Idealvorstellung vom ersten Job.

Mit Hilfe der Gemeinden haben wir die Adressen der jungen Menschen erhalten. Diese haben heute einen Brief erhalten, der den Link zur Online-Befragung beinhaltet. Anhand eines persönlichen Codes können sie sich einloggen und teilnehmen. Die Antworten werden also nicht mit Namen sondern unter diesem Code abgespeichert.

Diese Codeliste wird nach Abschluss der Umfrage vom verantwortlichen Mitarbeiter vernichtet, sodass man keine Angaben mit Personen verbinden kann. Und die Datensätze werden natürlich auch nicht an Dritte weitergegeben.

Welche Themen werden abgedeckt?

Inhaltlich deckt die Umfrage ein breites Spektrum ab. Neben allgemeinen Informationen zur Ausbildung, zu den Sprachkenntnissen oder zum ehrenamtlichen Engagement, geht es um die berufliche Orientierung und um die Erfahrung mit Beratungsangeboten.

Anschließend werden die Erwartungen und Vorstellungen erfragt. So sollen die Teilnehmer zum Beispiel einschätzen, welche Rolle gute Noten, ein Praktikum, übermäßiges Engagement zu Beginn der Karriere und sogar Benehmen und äußeres Erscheinungsbild  spielen.

Darüber hinaus sollen die Befragten einschätzen, welche Kompetenzen den Arbeitgebern besonders wichtig sind. Auch geht es in der Umfrage um die Qualität des Arbeitsplatzes: Brauchen junge Menschen eine Jobgarantie und Sicherheit? Was spielt eine größere Rolle: Spaß und ein gutes Arbeitsklima? Oder eher doch die Sinnhaftigkeit der Arbeit und die Aufstiegsmöglichkeiten?

Zum Schluss widmen wir uns den familiären, privaten und gesellschaftlichen Werten. Damit möchten wir herausfinden, wie die Balance zwischen den verschiedenen Lebensbereichen aussieht und wie die jungen Menschen ticken.

Bonus für Teilnehmer?

Ja – durch die Eingabe des Codes nimmt man an einer Verlosung teil. Zu gewinnen sind Reisegutscheine und Gutscheine für ostbelgische Kulturveranstaltung nach Wahl.

Die Umfrage läuft bis zum 30. Juni. Mehr Infos auf rdj.be

Infos: Catherine Weisshaupt, RdJ-Koordinatorin, Screenshot

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150