Album der Woche: „Beautiful People Will Ruin You“ von The Wombats

The Wombats veröffentlichen ihr viertes Studioalbum „Beautiful People Will Ruin Your Life“. In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

The Wombats; Kobalt

The Wombats (Bild: Kobalt)

Mit „Beautiful People Will Ruin Your Life” positionieren sich The Wombats weiterhin als eine der größten und besten Gitarrenpop-Sensationen unserer Zeit.

Geschrieben an drei völlig unterschiedlichen Orten der Welt – Schlagzeuger Dan Haggis in London, Bassist Tord Øverland Knudsen bei seiner Familie in Oslo und Frontmann Murph in Los Angeles – entstand “Beautiful People Will Ruin Your Life” in Ferngesprächen und -sessions, ergänzt durch intensive zweiwöchige Sessions in Oslo. “Ich wollte ein Album, das ein bisschen cooler klingt, entspannter. Eines, das einem nicht jedes Mal direkt ins Gesicht springt, wenn man es anhört.”, erklärt Murph. “Wir sind uns jetzt auf vielen Ebenen näher – musikalisch und persönlich – und ich finde, das hört man.“ „Beautiful People Will Ruin Your Life“ bewegt sich zwischen psychedelischer Euphorie und dunkler Dysfunktion und kombiniert auf die einzigartige Weise von The Wombats unbändige Melodien und tragikomische Lyrik mit einer neuen Reife und bewegender emotionaler Tiefe. Gemeinsam hat das in Liverpool gegründete Trio eine Platte erschaffen, die zwar immer noch zum Mitsingen einlädt, und dennoch ernst genommen werden muss. Mit ‘Beautiful People Will Ruin Your Life’ macht die Band einen riesigen Sprung und ist sehr viel reifer geworden. Man kann immer noch wunderbar mitsingen, aber es ist auch ein ernstzunehmendes Werk. “Ich glaube, ich war noch nie so stolz”, sagt Murph. “Wenn es schwierig wird, finden wir immer einen Ausweg. Wir haben durchaus schon öfter einen aufs Dach bekommen, aber es hat uns nur starker gemacht. Es ist wie in dem Film “Die Verurteilten”, wo der Darsteller durch einen Fluss voll Scheiße schwimmt und auf der anderen Seite sauber rauskommt. Das ist dieses Album für mich. Es ist das Album, das wir schon lange hätten machen sollen.”

Infos & Cover: Kobalt

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150