Kompass: Die App zur EUROjuka

Die EUROjuka – die europäische Jugendkarte – gibt es ab sofort auch digital in Form einer App. Wie man die App nutzen kann und wozu sie zu gebrauchen ist, das erzählt Johanna Knops, Projektleiterin der EUROjuka im Jugendbüro in der BRF1-Lifeline.

Youth Card Screenshot

Die EUROjuka

Die EUROjuka ist die europäische Jugendkarte hier in der Deutschsprachigen Gemeinschaft für alle Jugendlichen zwischen 12 und 30 Jahren. Es gibt drei Versionen der Karte:

  • Einmal die Schülerkarte – sie ist für alle Schüler der Sekundarschulen und für die Lehrlinge des ZAWM. Sie wird jeweils zum Anfang des Schuljahres kostenlos über die Schulen verteilt.
  • Dann zum zweiten die Studentenkarte, für alle Studenten der AHS
  • und zuletzt gibt es die sogenannte klassische Karte, für alle anderen Jugendlichen bis 30 Jahre, die die Karte für nur 12 Euro im Jahr erwerben können.

Die Karte ist der Dachorganisation der europäischen Jugendkarte angeschlossen. Das bedeutet: In bis zu 40 Ländern Europas kann mit der Karte von rund 100.000 Vorteilen und Rabatten profitiert werden.

Die Vorteile

Das kann ganz unterschiedlich sein, ob in Geschäften, Hotels, Museen oder auf Festivals. Da sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Die Organisationen versuchen überall die besten Angebote für die Karteninhaber auszuhandeln und diese gelten dann wirklich für jeden Karteninhaber, egal aus welchem Land die Karte kommt. Also gibt es nicht nur hier in der Deutschsprachigen Gemeinschaft und in ganz Belgien viele tolle Vorteile, sondern auch über die Grenzen hinaus, zum Beispiel, wenn man im Urlaub unterwegs ist.

Außerdem haben wir hier in der DG auch noch eine Reisebeistandsversicherung inklusive, wenn man im Besitz der Karte ist. Die gilt für Reisen bis zu drei Monaten am Stück und das weltweit!

EUROjuka als App=Youth Card

Diese App kann man unter dem Namen Youth Card kostenlos herunterladen. Ganz wichtig ist dabei, dass man bei seiner Suche eben Youth Card und nicht EUROjuka eingibt. Trotzdem braucht man sich nicht von dem englischen Namen abschrecken lassen, denn sie ist natürlich auf Deutsch erhältlich.

Auch diese App ist dem europäischen Dachverband angeschlossen und daher nicht spezifisch auf die DG ausgerichtet, aber wenn das Handy auf Deutsch eingestellt ist, dann lädt man die App automatisch auf Deutsch runter.

Die Funktionen

Die App bietet eine Übersicht aller möglichen Rabatte in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, in Belgien und in ganz Europa. Wenn man seinen unmittelbaren Standort angibt, dann zeigt die App alle teilnehmenden Vorteilspartner und den genauen Rabatt in der Nähe an. Sucht man etwas Bestimmtes, kann man dies durch die verschiedenen Kategorien der App schnell finden. Man kann also beispielsweise schon vor einer Reise an einen anderen europäischen Ort nachschauen, welche Rabatte einen erwarten.

Außerdem ist die App auch offline nutzbar. Das heißt, man kann ganz einfach vor einer Reise ins Ausland das entsprechende Reiseziel aus der Länderliste raussuchen und die lokalen Vorteile herunterladen, bevor es in den Urlaub geht! Praktisch ist zudem, dass die personalisierte EUROjuka digital auf der App gespeichert ist. Das heißt, falls man die Karte mal vergisst, kann man sich auf die digitale Version verlassen.

Nur bei gültiger EUROjuka

Wichtig ist, dass man natürlich über eine gültige EUROjuka verfügen muss. Man kann die App kostenlos runterladen, muss sich aber danach einloggen. Das System überprüft dann, ob man auch über eine gültige Karte verfügt und weiß außerdem, wann diese abläuft. Das Einloggen geht aber ganz einfach: Dazu gibt man einfach seine EYCA-Nummer ein. Achtung: Das ist nicht das gleiche wie die Kartennummer.

Viele Schüler haben schon die Karte im neuen gelben Design, dort ist die EYCA-Nummer drauf vermerkt. Alle anderen können die Nummer ganz einfach bei uns anfragen und wir geben sie dann weiter.

Kontakt

Das geht ganz einfach über info@eurojuka.be oder auch telefonisch unter 08756 09 79.

Auch sonst gibt es natürlich alle großen Neuigkeiten immer über unseren EUROjuka Newsletter, auf unserer Internetseite eurojuka.be und natürlich auf unserer EUROjuka-Facebookseite.

Infos: Johanna Knops, Jugendbüro Eupen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150