Ulrike Herwig: Das Leben ist manchmal woanders

Ulrike Herwig hat eine berührende Geschichte um einen liebenswerten Außenseiter geschrieben. Willkommen in Gregors wundersamer Welt! Der BRF-Buchtipp am 13. August.

Ulrike Herwig: Das Leben ist manchmal woanders

Cover: dtv Verlag

Die ostdeutsche Autorin Ulrike Herwig stammt ursprünglich aus Jena, lebte längere Zeit in Leipzig und war jahrelang Englischlehrerin in London. Inzwischen lebt sie in Seattle und schreibt in jeder freien Minute, meistens Kinder- und Jugendbücher unter verschiedenen Pseudonymen.

Als „Ulrike Herwig“ ist nach einer Pause wieder ein Buch für Erwachsene erschienen. Es trägt den Titel „Das Leben ist manchmal woanders“ und erzählt die Geschichte von Gregor. Der ist vierzehn und tickt irgendwie anders. Er trägt seltsame Klamotten, zum Beispiel im Sommer einen Poncho und eine Fellmütze mit Ohren, und hat einen ausgeprägten Ordnungssinn. Außerdem liebt er schrille Muster und kennt alle Wetterberichte des Tages. Im Alltag oft unbeholfen, begegnet er seinen Mitmenschen mit entwaffnender Direktheit.

Als Gregors Mutter bei einem Unfall schwer verletzt wird, muss er vorübergehend zu seiner Tante und deren Mann ziehen, die sie öfter gemeinsam besucht hatten. Judith und Achim wissen erst mal nicht so recht, was sie mit dem „Bekloppten“ anfangen sollen. Doch Gregor muss man einfach gern haben und mit seiner unkonventionellen Art entlockt er selbst dem unfreundlichsten Nachbarn ein Lächeln. Und auf einmal reden alle wieder miteinander – auch Judith und Achim.

Pressestimmen

„Dieser wunderschöne Roman ist mit großer Leichtigkeit erzählt – er ist komisch, er ist manchmal skurril, er ist auch traurig, aber vor allem geht er direkt ans Herz.“ Cathrin Brackmann/WDR

Autorin

Ulrike Herwig (Bild: Mary Grace Long)

Bild: Mary Grace Long

Ulrike Herwig, geboren 1968, stammt ursprünglich aus Jena, wohnte eine Weile lang in Leipzig und London und lebt heute mit ihrer Familie in Seattle/USA. Seit einigen Jahren arbeitet sie als freiberufliche Autorin und veröffentlicht unter folgenden Pseudonymen:

  • Ulrike Rylance: Kinder- und Jugendbücher
  • Ulrike Herwig: Unterhaltungsromane für Erwachsene
  • Caro Martini: Frauenromane mit „Magic Twist“
  • Als Carly Wilson schreibt sie die High-School-Soap „Myriad High“, in der es um die Geheimnisse der Schüler einer Internatsschule in Silicon Valley geht.

Mehr auf der Seite der Autorin.

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Exemplare.

Frage: Welche Farbe hat Gregors Köfferchen?

Antwort: hellblau

Gewinnerinnen sind Nadia aus Kelmis und Vanessa aus Emmels.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners / der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Ulrike Herwig: Das Leben ist manchmal woanders
288 Seiten – 14,90 Euro
ISBN 978-3-3423-26161-6
neu erschienen im dtv Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150