Amor Towles: Ein Gentleman in Moskau

Ein ungewöhnliches Leben voller Menschlichkeit und das Panorama einer ganzen Epoche im Moskau der 1920er Jahre. Der BRF-Buchtipp am 20. August.

Amor Towles: Ein Gentleman in Moskau

Cover: List Verlag

Auch der zweite Roman des amerikanischen Schriftstellers Amor Towles ist, wie sein Debüt, ein New-York-Times-Bestseller. Der Autor entführt uns in das Moskau am Anfang der 1920er Jahre. Dort wohnt der genussfreudige Lebemann Graf Alexander Rostov in einer eleganten Suite des Hotels Metropol, das erste Haus am Platz.

Im Jahr 1922 wird der Graf verhaftet. Offiziell wegen eines sozialkritischen Gedichts, inoffiziell weil er ein Graf ist. Adelige passen nun mal nicht in die eben neu gegründete Sowjetunion. Die Hinrichtung wird in einen lebenslangen Hausarrest umgewandelt. Rostov soll den Rest seines Lebens im Hotel Metropol verbringen. Die Suite muss er allerdings gegen eine Dachkammer tauschen, die so winzig ist, dass er nur an einer Stelle aufrecht stehen kann. Auch darf er nur einige wenige Gegenstände mitnehmen. Verlässt er das Hotel, wird er sofort erschossen.

Seine Höflichkeit und sein Optimismus werden dadurch aber nicht erschüttert. Im Gegenteil: In den folgenden drei Jahrzehnten wird das Hotel sein Mikrokosmos. Er freundet sich mit dem Koch und dem Oberkellner an, schlüpft eines Tages selbst in die Rolle eines Kellners und durchkämmt mit der kleinen Nina das ganze Hotel auf der Suche nach Abenteuern.

Draußen vor den Türen des Hotels durchlebt Russland stürmische Dekaden. Eines Tages steht Nina wieder im Hotel, die inzwischen erwachsen geworden ist. Sie ist auf der Suche nach ihrem deportierten Mann und vertraut Rostov ihre Tochter an. Der Graf ahnt nicht, dass Nina nicht zurückkommen und er die fünfjährige Sofia erziehen wird. Das Kind stellt sein ganzes Leben nachhaltig auf den Kopf und für Sofia wächst der Graf über sich hinaus.

„Ein Gentleman in Moskau“ von Amor Towles ist eine leicht erzählte Zeitreise durch vier Jahrzente Moskauer Politik und Geschichte mit liebenswerten Protagonisten.

Pressestimmen

„Mit großer Eleganz erzählt Amor Towles von einem liebenswerten und feinsinnigen Mann, der die Veränderungen in Russland trotz der räumlichen Beschränkung unmittelbar miterlebt. Ein Roman wie eine russische Melodie, in dem sich Nostalgie und Optimismus aufs Schönste miteinander verbinden.“ Irene Binal/Buchjournal

„Amor Towles‘ Roman eröffnet Einblicke in die jüngere Geschichte Russlands und in die Seele eines Menschen, der im besten Sinne des Wortes ein Gentleman und Weltverbesserer ist.“ Bayerischer Rundfunk

Autor

Amor Towles (Bild: David Jacobs)

Amor Towles (Bild: David Jacobs)

Geboren und aufgewachsen in Boston, absolvierte Amor Towles das Yale College und erhielt einen MA in Englisch von der Stanford University. Sein erster Roman „Eine Frage der Höflichkeit“ war ein New-York-Times-Bestseller und wurde vom Wall Street Journal als eines der besten Bücher des Jahres 2011 ausgezeichnet. Das Buch wurde in über 15 Sprachen übersetzt. Die Filmrechte sind bereits verkauft.

Sein zweiter Roman „Ein Gentleman in Moskau“ war über 40 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde von namhaften Zeitungen zu einem der besten Bücher des Jahres 2016 gewählt. Das Buch wurde in über zwanzig Sprachen einschließlich Russisch übersetzt.

Nachdem er über zwanzig Jahre als Investmentprofi gearbeitet hat, ist Amor Towles nun „Fulltime“-Schriftsteller in Manhattan, wo er mit seiner Frau und zwei Kindern lebt.

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Exemplare.

Frage: Was würde Graf Alexander Rostov in der Bäckerei kaufen?

Gewinner sind Edeltraud aus Sindelfingen (D) und Helga aus Nidrum.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners / der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Amor Towles: Ein Gentleman in Moskau
Originaltitel: A Gentleman in Moscow
aus dem amerkanischen Englisch von Susanne Höbel
560 Seiten – 22,00 Euro
ISBN 978-3-471-35146-8
erschienen im List Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150