A.J. Pearce: Liebe Mrs. Bird

Ein Debüt voller Witz und Warmherzigkeit und eine Liebeserklärung an die Macht der Freundschaft, sowie den Mut einfacher Menschen in schwierigen Zeiten. Der BRF-Buchtipp am 19. November.

A.J. Pearce: Liebe Mrs. Bird

Buchcover: Kindler Verlag

Die britische Schriftstellerin A.J. Pearce ist Debüt-Autorin. Viel gibt es über sie also noch nicht zu sagen. Der erste Roman der 53-Jährigen beeindruckt mit einer warmherzigen Geschichte in einer gar nicht warmherzigen Zeit. Protagonistin ist Emmeline Lake, genannt Emmy. Emmy lebt in London und arbeitet als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei und mit ihrer besten Freundin Bunty als Freiwillige in der Telefonzentrale der Feuerwehr. Während im Jahr 1941 um sie herum der erste Weltkrieg tobt, hat Emmy nur einen Wunsch: Emmy träumt davon, Kriegsreporterin zu werden.

Als sie die Anzeige für einen Job bei einer Londoner Zeitung sieht, scheint ihr Traum in greifbare Nähe gerückt zu sein. Emmy stellt sich vor und wird eingestellt, viel zu aufgeregt, um ein paar Einzelheiten zu ihrem neuen Job zu erfahren. Es stellt sich heraus, dass sie nur als Sekretärin bei der respekteinflößenden Kummerkastentante Henrietta Bird arbeiten soll. Die alte Dame ist eigentlich schon in Rente, wurde aber mangels Personal wieder zurückgeholt. Emmys Hauptaufgabe wird darin bestehen, die Leserbriefe für Mrs. Bird vorzusortieren. Die Anweisungen ihrer altmodischen Chefin sind unmissverständlich: Alle Briefe, die irgendwie anstößig sind, gehen sofort in den Papierkorb. Doch Emmy liest Briefe von Frauen, die mit ihren Verlobten zu weit gegangen sind oder die sich von ihren Männern mehr körperliche Aufmerksamkeit wünschen. Emmy fühlt mit ihnen: Sie beginnt, den Frauen Antworten zu schreiben. Und unterzeichnet mit Mrs. Bird. Ein gewagtes Spiel!

„Liebe Mrs. Bird“ von A.J. Pearce ist eine witzig frische und rundum perfekte Geschichte, von der es gerne mehr geben darf.

Pressestimmen

„Liebe Mrs. Bird“ ist ein vergnügliches, Mut machendes und niemals kitschiges Buch.“ WDR4

Autorin

Autorenbild: Alexander James

A.J. Pearce wuchs in Hampshire auf uns studierte an der University of Sussex. Sie arbeitete in Zeitschriftenverlagen und im Marketing. Heute lebt sie in Südengland.

„Liebe Mrs Bird“ ist ihr erster Roman. Sie hat unzählige Kisten mit Fotos, Zeitschriften und Flyern aus der Zeit durchforstet, in der ihr Buch spielt.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Bücher.

Frage: In welchem Alter erhielt Emmy ihren ersten Preis?

Die richtige Antwort lautete: Zwölf Jahre

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen https://u.brf.be/impressum/datenschutz/ . Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners / der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

A.J. Pearce: Liebe Mrs. Bird
Originaltitel: Dear Mrs. Bird
aus dem Englischen von Silke Jellinghaus
416 Seiten – 20,00 Euro
ISBN 978-3-463-40097-6
neu erschienen im Kindler Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

 

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150