Paulo Coelho: Hippie

Wer die Welt verstehen will, muss mit eigenen Augen sehen lernen. Eine außergewöhnliche Reise in die Hippie-Zeit. Der BRF-Buchtipp am 31. Dezember.

Cover: Diogenes

Cover: Diogenes

Der preisgekrönte brasilianische Bestseller-Autor Paulo Coelho hat inzwischen über 225 Millionen Bücher verkauft, die in 81 Sprachen übersetzt wurden. Die Leserinnen und Leser seiner frühen Bücher wissen, dass der heute 69-Jährige ein jugendlicher Rebell war und auch autobiografische Romane verfasst.

Sein aktuelles Werk ist eine Erinnerung an die Hippiezeit. Insbesondere das Jahr 1968 prägte eine ganze Generation junger Leute und eben dieses Jahr 1968 feierte 2018 sein fünfzigjähriges Jubiläum. Anlass für den Starschriftsteller, detalliert aus seiner Hippiezeit zu erzählen. Im Zentrum der Geschichte steht eine Busreise, die in Amsterdam ihren Anfang nimmt.

Karla ist eine junge Holländerin, die nach Nepal will und auf den idealen Gefährten wartet, der sie auf dieser weiten Reise begleitet. Paulo ist ein junger Brasilianer, der Schriftsteller werden will. Er hat lange Haare und bereist die ganze Welt auf der Suche nach Freiheit und einem tieferen Lebenssinn.

Ihre Wege kreuzen sich 1970 in Amsterdam und die Liebe trifft sie wie ein Blitz. Gemeinsam beschließen sie, quer durch ganz Asien nach Kathmandu zu reisen, an Bord eines „Magic Bus“, immer dem Hippie-Trail entlang.

Mit an Bord: Ein Gruppe Gleichgesinnter sowie die Musik, die damals die Welt aus den Angeln hob. Die jungen Menschen suchen nach neuen Werten – egal was andere sagen.

Unterwegs durchleben sie kleine und große Revultionen, stellen sich ihren Wünschen und Ängsten und entdecken neue Werte, die sie für immer verändern.

In seinem neuen Buch nimmt uns der Bestsellerautor Paulo Coelho mit auf eine bisher unbekannte Etappe seiner außergewöhnlichen Lebensreise und teilt mit uns den Traum der Hippie-Generation von einem anderen, freieren und friedlicheren Leben.

Autor

Paulo Coelho (Foto: Christian Alminana)

Paulo Coelho (Foto: Christian Alminana)

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, lebt heute mit seiner Frau Christina Oiticica in Genf. Alle seine Romane (insbesondere „Der Alchimist“, „Veronika beschließt zu sterben“, „Elf Minuten“, „Untreue“ und zuletzt „Die Spionin“) sind Weltbestseller, wurden in 81 Sprachen übersetzt und über 225 Millionen Mal verkauft.

Die Themen seiner Bücher und seine Reflexionen regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Gewinnspiel

Brf1.be verlost zwei Hörbücher.

Frage: „Woran waren die Taschen befestigt?“

Schicken Sie bitte Ihre Antwort mit Namen und Adresse an info@brf.be
Einsendeschluss ist Sonntag, der 6. Januar.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners / der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Paulo Coelho: Hippie
Originaltitel: Hippie
Aus dem Brasilianischen von Maralde Meyer-Minnemann
Sechs CDs, ungekürzt gelesen von Sven Görtz 20,00 Euro
ISBN 978-3-257-80397-6
Buch 320 Seiten – 22,00 Euro
ISBM 978-3-257-07049-1
erschienen im Diogenes Verlag

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150