Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung: Facebookgruppe mit 1.000 Mitgliedern

Franz König hat die Gruppe gegründet, da er seine Katze suchte. Er freut sich, dass so viele Menschen bereit sind, die Augen offen zu halten und im Bedarfsfall zu helfen. Je schneller man reagiert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tier gefunden werden kann. Das Interview bei Sabine Niessen im Mittagsmagazin Brasserie zum Nachhören.

Franz König - hier mit BRF-Moderatorin Sabine Niessen - hat die erfolgreiche Facebook-Gruppe "Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung" gegründet.

Franz König - hier mit BRF-Moderatorin Sabine Niessen - hat die erfolgreiche Facebook-Gruppe "Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung" gegründet.

Weil Franz König selbst seine Katze vermisste, hat er eine entsprechende Seite gegründet. Hier kann man nicht nur Suchmeldungen aufgeben oder wichtige Hinweise posten, sondern auch interessante Informationen rund um Tierhaltung erfahren.

Er wünscht sich noch mehr Mitglieder, um noch besser helfen zu können. Ein Lesegerät für Tierchips braucht er nicht mehr zu suchen. Ein Hörer aus Alsdorf hat das heutige Interview in der Brasserie gehört und direkt seine Unterstützung zuesagt.

Auch der BRF sagt ein herzliches Dankeschön! Noch ein Hinweis in eigener Sache: Auch auf BRF2 gibt es von montags bis freitags gegen 9:45 Uhr die Rubrik „Gesucht, gefunden“, die regelmäßig für entlaufene Tiere genutzt wird.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150