Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung: Facebookgruppe mit 1.000 Mitgliedern

Franz König hat die Gruppe gegründet, da er seine Katze suchte. Er freut sich, dass so viele Menschen bereit sind, die Augen offen zu halten und im Bedarfsfall zu helfen. Je schneller man reagiert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tier gefunden werden kann. Das Interview bei Sabine Niessen im Mittagsmagazin Brasserie zum Nachhören.

Franz König - hier mit BRF-Moderatorin Sabine Niessen - hat die erfolgreiche Facebook-Gruppe "Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung" gegründet.

Franz König - hier mit BRF-Moderatorin Sabine Niessen - hat die erfolgreiche Facebook-Gruppe "Vermisste Tiere in Eupen und Umgebung" gegründet.

Weil Franz König selbst seine Katze vermisste, hat er eine entsprechende Seite gegründet. Hier kann man nicht nur Suchmeldungen aufgeben oder wichtige Hinweise posten, sondern auch interessante Informationen rund um Tierhaltung erfahren.

Er wünscht sich noch mehr Mitglieder, um noch besser helfen zu können. Ein Lesegerät für Tierchips braucht er nicht mehr zu suchen. Ein Hörer aus Alsdorf hat das heutige Interview in der Brasserie gehört und direkt seine Unterstützung zuesagt.

Auch der BRF sagt ein herzliches Dankeschön! Noch ein Hinweis in eigener Sache: Auch auf BRF2 gibt es von montags bis freitags gegen 9:45 Uhr die Rubrik „Gesucht, gefunden“, die regelmäßig für entlaufene Tiere genutzt wird.

Kommentar hinterlassen
3 Kommentare
  1. Michaela Clemens

    Hallo liebes BRF Team,

    wir vermissen seit dem 26.06.19 unseren Pointer Rüden Capper. Er ist weiß mit braunen Flecken. Seine letzte Sichtung war am Sonntag 30.06.19 auf dem Nispert in Eupen, seit dem verliert sich seine Spur, bei allen Suchversuchen. Könnten Sie evtl. einen Aufruf machen, vielleicht hat ihn ja jemand aus der Bevölkerung gesehen oder zu sich genommen. Er ist bei Tasso/Polizei und Tierheim Eupen als vermisst gemeldet, dort gibt es auch ein Foto von unserem Hund.

    Vielen Dank und Grüße,
    Familie Clemens

  2. Michaela Clemens

    Hallo liebes BRF Team,

    Erst einmal Danke das Ihr unseren Capper am 05.07. als Suchmeldung mit ausgestrahlt habt. Leider fehlt von ihm immer noch jede Spur. Deshalb wollen wir es nochmal versuchen. Der Hundesuchdienst und wir vermuten, dass ihn jemand mit guter Absicht zu sich genommen hat ..wenn dem so ist, so bitten wir drum den kleinen Mann beim Tierheim abzugeben, damit er zu uns zurück kommt. Falls dem nicht so ist sind wir Dankbar für alle Augen die nach ihm schauen
    Mit freundlichen Grüßen Familie Clemens

  3. Stephan Bodarwé

    Gezielte Freiheitsberaubung an mehrjährigen Hauskatzen ?

    Im Umkreis von weniger als hundert Meter im Ortsteil – Auf Eichenhardt in Amel, verschwanden in sehr kurzen Abständen bei mehreren Familien spurlos insgesamt drei sehr liebgewonnene Katzen. Die intensive Suche nach den anhänglichen Haustieren blieb indes erfolglos. Die Ungewissheit, was den treuumsorgten Katzen genau zum Verhängnis wurde, versetzt die Besitzer in schmerzliche Sorge und zermürbende Ratlosigkeit. Es drängt sich unweigerlich der Verdacht auf, dass eine böswillige menschliche Handlung verantwortlich für die Unauffindbarkeit ist. Die kurzen Zeitabstände und die sehr räumliche Nähe sind sicherlich kein Zufall für das rätselhafte Verschwinden und lassen gerade auch deshalb eine abscheuliche Machenschaft vermuten.

    Jahrelange Harmonie zwischen „Mensch und Tier“ wurden jäh für immer zerstört!

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150