Tom Hillenbrand: Bittere Schokolade

Der sechste Fall führt den Luxemburger Hobby-Detektiv und Sternekoch Xavier Kieffer zu einer mysteriösen Kakaoplantage Westafrikas. Der BRF-Buchtipp am 14. Januar.

Sein Name ist Tom Hillenbrand. Er kommt aus Hamburg und wohnt in München. Die meiste Zeit schreibt er, vor allem Krimis, die in Luxemburg spielen. Und weil Tom Hillenbrand auch leidenschaftlich kocht, ist sein Ermittler ein Sternekoch und seine Bücher sind kulinarische Krimis. Inzwischen ist der sechste Fall für den kochenden Hobbydetektiv Xavier Kiefer erschienen und wieder ist es eine Symbiose aus Kulinarik und Spannung…..

Eigentlich wollte der Luxemburger Koch Xavier Kieffer seine Jugendliebe Ketti Faber niemals wiedersehen – an ihre gemeinsame Zeit in Paris erinnert er sich nicht allzu gerne zurück. Doch als die Patisseurin ihn einlädt, ihre neue Schokoladenmanufaktur in der Nähe von Brüssel zu besichtigen, kann er nicht widerstehen. Kurz darauf wird Ketti brutal ermordet. Hat ihr Tod etwas mit jener mysteriösen Plantage in Westafrika zu tun, von der die Manufaktur ihren besonderen, fair angebauten Kakao bezog? Und was hat es mit dem Luxemburger Botschafter der Republik Kongo auf sich, der in etwa zur selben Zeit starb wie Ketti Faber? Kieffer beginnt zu ermitteln und kommt einem Verbrechen von ungeheuren Ausmaßen auf die Spur. Und er lernt, dass Schokolade eine sehr bittere Angelegenheit sein kann.

Ein Lesevergnügen mit viel Lokalkolorit und Esprit – die luxemburgischen Originalgerichte sind im Anhang erklärt! zum Beispiel Gromperekichelcher = Kartoffelpuffer

Pressestimmen

„Essen, trinken, lesen – eine beinahe unschlagbare Kombination.“ Christine Westermann

„…eine irre Geschichte […] mit überraschenden Wendungen, Lokalkolorit und einem wie immer sympathischen, weil fehlbaren Helden […] Ein Genuss!“ Trierischer Volksfreund

„Wie gewohnt verschmilzt er seine inhaltlichen Zutaten […] mit einer Prise Action und serviert das Menü in angenehmer erzählerischer Umgebung, wie ein gutes Abendessen in einer Brasserie, die sein Held so liebt.“ FAZ

Tom Hillenbrand liest am 17. Januar 2019 um 20:00 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung in Aachen und im Rahmen der lit.Cologne  am 29. März 2019 in Köln.

Autor

Tom Hillenbrand

Autorenbild: Stephanie Füssenich

Tom Hillenbrand, geboren 1972 in Hamburg, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei Spiegel online, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Seine Bücher stehen regelmäßig auf den Bestseller- und Bestenlisten und wurden in zahlreichen Sprachen übersetzt. Tom Hillenbrand wurde für seine Romane vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Glauser-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres und dem Krimipreis von Radio Bremen. Er lebt als freier Autor in München. Mehr Infos auf der Homepage.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Bücher:
Frage: In welchem Luxemburger Stadtteil liegt Kieffers Restaurant?
Antwort: Clausen

Die Gewinner sind Ingrid aus Amel und Valerie aus Hauset.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen https://u.brf.be/impressum/datenschutz/ . Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners / der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Tom Hillenbrand: Bittere Schokolade
480 Seiten – 11,00 Euro
ISBN 978-3-462-05073-8
erschienen im Kiepenheuer & Witsch Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150