Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Ein starker Roman über fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht. Der BRF-Buchtipp am 1. April.

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (Cover: Diogenes Verlag)

Cover: Diogenes Verlag

Dass Daniela Krien aus Leipzig Schriftstellerin werden wollte, war ihr Wunsch, seit sie ein kleines Mädchen war. Während des Studiums aber verfolgte ihr Leben einen eigenen Plan: Sie bekam zwei Töchter. Die Jüngere ist geistig schwerbehindert, was aufgrund der zeitintensiven Pflege zum Studienabruch führte. Daniela Krien stand vor dem finanziellen und beruflichen Nichts und fing aus Verzweiflung an zu schreiben. Ihr erster Roman war bereits ein Überraschungsbestseller. Jetzt liegt ihr neuestes Buch vor: „Die Liebe im Ernstfall“. Darin beschreibt sie die Geschichten von fünf Frauen, die in der DDR geboren wurden, dann aber den Mauerfall sehr unterschiedlich erleben.

Die deutsch-deutsche Geschichte ist aber nebensächlich und auch wenn der Roman zu einem großen Teil in Leipzig spielt, hätten sich die Schicksale der Protagonistinnen überall kreuzen können. Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde wollen nach der Wende alles, bekommen vieles, doch immer sticht da der Stachel ihrer Rolle als Frau: Muss man gefallen? Muss man gefällig sein? Ist allein zu sein eine Option, oder ist man nur mit Mann oder Familie eine wirkliche Frau? Und wie kann sie gehen, die Liebe in Zeiten wie diesen?

Sie arbeiten als Buchhändlerin, Ärztin, Schriftstellerin, Musiklehrerin und Schauspielerin und sind durch Freundschaft oder Verwandtschaft miteinander verbunden. Einen festen Platz in der Gesellschaft scheint es nicht zu geben und keine der Frauen hat ein richtiges Familienglück, von Liebesbeziehungen ganz zu schweigen. Es sind fünf Frauen, die das Leben aus dem Vollen schöpfen. Fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht. Und und einer von Ihnen findet sich jede Leserin wieder.

Paula lernt an einem heißen Sommerabend ihren zukünftigen Mann kennen. Sie heiraten, sie bekommen ein Kind, doch das Kind stirbt, und die uferlose Trauer reißt alles mit sich. Judith, Paulas beste Freundin, eine arrivierte Ärztin, eine kultivierte Frau, sich ihrer selbst gewiss, sucht über den Umweg durchs Bett den Mann zum Leben. Hinter ihrer ironischen Abgeklärtheit steckt der fast mädchenhafte Wunsch nach zärtlicher Liebe. Dann wird sie vom richtigen Mann zum falschen Zeitpunkt schwanger und treibt das Kind heimlich ab.

Brida ist Schriftstellerin und eine Frau, die alles wollte; die sich aufrieb zwischen der Liebe zu ihren Kindern und der inneren Notwendigkeit zu schreiben. Malika war als Teenager ein vielversprechendes Geigentalent, doch die Hoffnung auf eine große Karriere verlöscht ebenso wie ihre Hoffnung auf Familie und Kinder, als ihr Mann sie verlässt. Doch dann tritt Jorinde auf. Malikas jüngere Schwester, erfolgreich und interessant, die alles hat, was Malika nicht hat. Es sind fünf Frauen, die das Leben aus dem Vollen schöpfen. Fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht.

Leserstimmen

„Daniela Krien erzählt in filigraner Genauigkeit und mit wasserklarem Blick von Frauen, die auch im Ernstfall nicht aus dem Leben, nicht aus sich herausfallen.“ Gabriele von Arnim, Schriftstellerin

„Daniela Krien ist es gelungen, in einer Geschichte fünf Frauenperspektiven zu verweben. Jede hat recht, jede versteht man, jede berührt. Unbedingt lesen!“ Anna Schudt, Schauspielerin

Autorin

Daniela Krien Bild: Maurice Haas/Diogenes Verlag)

Daniela Krien Bild: Maurice Haas/Diogenes Verlag)

Daniela Krien, geboren 1975 in Neu-Kaliß, studierte Kulturwissenschaften und Kommunikations- und Medienwissenschaften in Leipzig. Seit 2010 ist sie freie Autorin, 2011 erschien ihr Roman „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“, der in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Ihr 2014 veröffentlichter Erzählband „Muldental“ wurde 2015 mit dem Nicolaus-Born-Debütpreis ausgezeichnet. Daniela Krien lebt mit zwei Töchtern in Leipzig.

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Hörbücher.

Frage: In welche Klasse geht Leni?
Lösung: 7B

Die Gewinner sind Ulrike aus Eupen und Veronika aus St. Vith.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort mit Namen und Adresse an info@brf.be. Einsendeschluss ist Sonntag, der 7. April.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall
Ungekürzt gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Nina Kunzendorf, Jeanette Hain und Anna Schudt
6 CDs – 7 Std, 23 Minuten – 24,00 Euro
ISBN 978-3-257-80401-0
neu erschienen im Diogenes Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150