Andrej Kurkow: Graue Bienen

Der ukrainische Bestseller-Autor Andrej Kurkow erzählt vom Alltag kleiner Leute in der Ostukraine, die zwischen die Frontlinie geraten sind. Ein pazifistischer und nachdenklicher Roman. Der BRF-Buchtipp am 5. August.

Andrej Kurkow : Graue Bienen (Cover: Diogenes Verlag)

Cover: Diogenes Verlag

Immer wieder blickt Europa nach Osten. Nach der Präsidentenwahl in der Ukraine, dem zweitgrößten Land Europas, hoffen alle auf eine friedliche Lösung im immer noch schwelenden Konflikt mit Russland. Andrej Kurkow, Bestsellerautor aus der Ukraine, hat mit seinem neuen Roman eine pazifistische und ironisch-nachdenkliche Geschichte geschrieben.

Im Mittelpunkt steht der Bienenzüchter Sergej. Er lebt im Donbass, wo ukrainische Kämpfer und prorussische Separatisten Tag für Tag aufeinander schießen. Er überlebt nach dem Motto: Nichts hören, nichts sehen – sich raushalten. Ihn interessiert nur das Wohlergehen seiner Bienen. Denn während der Mensch für Zerstörung sorgt, herrscht bei ihnen eine weise Ordnung und wunderbare Produktivität.

In dem Dorf in der Nähe von Donezk, im Frontgebiet, herrscht seit drei Jahren Krieg. Die Einwohner haben das Dorf verlassen, nur Sergej ist geblieben. Denn wenn alle gehen, wird auch keiner mehr zurückkehren. Außer ihm ist nur sein „Kindheitsfeind“ Paschka geblieben, die Not schweißt sie zusammen. Im dritten Frühling beschließt Sergej, seine Bienen aus der Kriegszone zu bringen. Sie sollen in Ruhe ausschwärmen, um ihren Nektar zu sammeln. Auf seiner Reise knüpft Sergej Freundschaften, stößt aber auch auf Misstrauen und Missgunst. Selbst auf der paradiesischen Krim fühlt er sich nicht wirklich willkommen. Und als sich sogar seine Bienen zu verändern scheinen, beschließt er, in sein Dorf zurückzukehren.

Autor

Andrej Kurkow (Bild: Regine Mosimann)

Andrej Kurkow (Bild: Regine Mosimann)

Andrej Kurkow, geboren 1961 in St. Petersburg, lebt seit seiner Kindheit in Kiew und schreibt in russischer Sprache. Er studierte Fremdsprachen (er spricht insgesamt elf Sprachen), war Zeitungsredakteur und während des Militärdienstes Gefängniswärter. Danach wurde er Kameramann und schrieb zahlreiche Drehbücher.

Sein Roman „Picknick auf dem Eis“ ist ein Welterfolg. Kurkow lebt als freier Schriftsteller in Kiew und arbeitet auch für Radio und Fernsehen.

Gewinnspiel

Frage: Aus welcher Himmelsrichtung kam der Geschützdonner? Lösung: Osten. Gewinner: Margret Hilgers aus Crombach und Philippe Delhaes aus Eupen.

Buchdetails

Andrej Kurkow : Graue Bienen
Originaltitel: „Serye pčëly“
aus dem Russischen von Johanna Marx und Sabine Grebing
448 Seiten – 24,00 Euro
ISBN 978-3-257-07082-8
Neu erschienen im Diogenes Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150