David Lagercrantz (nach Stieg Larsson): Vernichtung

Die Millennium-Reihe von Stieg Larsson mit den Fortsetzungen von David Lagercrantz ist mit Band 6 definitiv zu Ende. Die Thriller-Reihe wurde 100 Millionen Mal verkauft. Der BRF-Buchtipp am 26. August.

Buchcover: Heyne Verlag

Als der schwedische Schriftsteller Stieg Larsson vor 15 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes starb, hinterließ er drei von zehn geplanten Büchern, die erst nach seinem Tod als „Millennium-Trilogie“ veröffentlicht und verfilmt wurden. Larssons Familie beauftragte den Autor David Lagercrantz mit der Fortführung der Thriller-Serie. Heute (26. August 2019) kommt nun der letzte Teil in die Buchläden. Schon im vergangenen Dezember hatte Lagercrantz in einem Fernsehinterview angekündigt, dass mit „Vernichtung“, so der Titel, definitiv Schluss sei und das „Millennium“-Projekt damit den fulminanten Abschluss der Reihe um das Hacker-Genie Lisbeth Salander und den Journalisten Mikael Blomkvist bildet, von der bisher weltweit 100 Millionen Exemplare verkauft wurden.

Ein Obdachloser wird tot auf dem Stockholmer Mariatorget gefunden. In seiner Jackentasche findet sich die Telefonnummer von Mikael Blomkvist. Als eine DNA-Analyse ergibt, dass der Obdachlose ein sogenanntes Super-Gen besaß, das nur in einer bestimmten Ethnie in Nepal vorkommt, wird Blomkvist hellhörig und nimmt die Recherche auf. Lisbeth Salander hält sich unterdessen in Moskau auf, wo sie einen Anschlag auf ihre verhasste Schwester Camilla plant. Blomkvist bittet Salander um Unterstützung, und sie findet heraus, dass der Obdachlose ein Sherpa war, der an einer dramatischen Mount-Everest-Expedition mit tödlichem Ausgang teilgenommen hatte. Blomkvist kontaktiert einen der Überlebenden der Expedition und verschwindet plötzlich spurlos. Salander macht sich sofort auf die Suche nach ihm,denn sie spürt, dass Blomkvist in großer Gefahr schwebt.

Autor

Autorenbild: Cato Lein

David Lagercrantz, 1962 geboren, debütierte als Autor mit dem internationalen Bestseller „Allein auf dem Everest“. Seitdem hat er zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht. 2013 wurde er vom schwedischen Originalverlag und Stieg Larssons Familie ausgewählt, die Folgeromane der Millennium-Reihe zu schreiben. David Lagercrantz ist verheiratet und lebt in Stockholm.

Stieg Larsson, 1954 geboren, war Journalist und Herausgeber des Magazins EXPO. 2004 starb er an den Folgen eines Herzinfarkts. Er galt als einer der führenden Experten für Rechtsextremismus und Neonazismus. 2006 wurde er postum mit dem Skandinavischen Krimipreis als bester Krimiautor Skandinaviens geehrt.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Bücher.
Frage: Welche Farbe hat die Jacke?
Lösung: blau

Die Gewinner sind Kurt aus Mirfeld und Raphael aus Kettenis.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

David Lagercrantz (nach Stieg Larsson): Vernichtung
Originaltitel: Hon som måste dö (Millennium 6)
aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
432 Seiten – 22,00 Euro
978-3-453-27100-5
Hörbuch, gekürzte Lesung von Dietmar Wunder
Zwei mp3-CDs – 26,00 €
ISBN 978-3-8371-4764-3
Neu erschienen im Heyne Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150