Dror Mishani: Drei

Ein atemberaubender Roman über drei unvergessliche Frauen und einen Mann, den sie besser nie kennengelernt hätten. Der BRF-Buchtipp am 23. September.

Dror Mishani: Drei (Cover: Diogenes Verlag)

Cover: Diogenes Verlag

Der israelische Schriftsteller und Literaturprofessor Dror Mishani hat es mit dem eigenwilligen Ermittler Avraham Avrahamin in seiner Heimat zum Bestseller-Autor gebracht. Auch sein neuester Roman „Drei“ ist sowohl in Israel, als auch hierzulande ein Bestseller. Diesmal allerdings ist Ermittler Avrahamin nicht mehr mit von der Partie.

Die Geschichte ist in drei Abschnitte eingeteilt: Die Protagonistin in jedem Teil ist eine Frau. Die Lehrerin Orna, frisch geschiedene Mutter eines zehnjährigen Jungen, meldet sich auf einer Online-Dating-Plattform an, auch wenn sich das Flirten mit anderen Männern noch sehr fremd anfühlt. Emilia ist fremd in Israel. Als der alte Mann, den sie pflegt, stirbt, muss die Lettin wieder bei null anfangen. Sie wendet sich an den Sohn der Familie und bittet ihn um Rat. Ella braucht dringend Pause von ihren drei kleinen Kindern. Zum Beispiel eine Zigarettenpause im Café mit einem sympathischen Unbekannten.

Die drei Kapitel haben eines gemeinsam: Alle drei Frauen finden denselben Mann. Es ist Gil, ein durchschnittlich wirkender Anwalt. Am Anfang wird der als sehr sympathisch beschrieben, aber dann entwickelt sich der Roman „Drei“ doch zu einem Krimi, in dessen Verlauf das eigentliche Verbrechen aber nicht im Vordergrund steht.

Wie gefährlich ist die Sehnsucht nach Liebe und Nähe? Ein atemberaubender Roman über drei unvergessliche Frauen und einen Mann, den sie am besten nie kennengelernt hätten. Es gibt vieles, was sie nicht über ihn wissen, denn er sagt ihnen nicht die Wahrheit. Aber auch er weiß nicht alles über sie.

Stimmen zum Buch

„Rund um Mishanis neuen Roman ‚Drei‘ gibt es einen Hype, als ginge es um die neueste Staffel ‚Game of Thrones‘.“ Yediot Ahronot, Tel Aviv

Autor

Dror Mishani (Bild: Lukas Lienhard/Diogenes Verlag)

Dror Mishani (Bild: Lukas Lienhard/Diogenes Verlag)

Dror Mishani, geboren 1975 in Cholon bei Tel Aviv, wurde mit seinen Kriminalromanen rund um Inspektor Avi Avraham international bekannt. Neben dem Schreiben ist er Literaturwissenschaftler, sein Spezialgebiet ist die Geschichte der Kriminalliteratur.

Mit „Drei“ gelang Dror Mishani der Durchbruch, der Roman wurde in Israel zu einem Mega-Bestseller und einem literarischen Phänomen, eine Verfilmung als Serie ist geplant. Dror Mishani lebt mit seiner Familie in Tel Aviv.

Gewinnspiel

Frage: Nach wie vielen Tagen hat er geantwortet?
Antwort: nach zwei Tagen

Die Gewinner sind Mona aus Born und Yvonne aus Hannover.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Dror Mishani: Drei
Originaltitel: Shalosh
Aus dem Hebräischen von Markus Lemke
336 Seiten – 24,00 €
978-3-257-07084-2
Neu erschienen im Diogenes Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150