Claire Lombardo: Der größte Spaß, den wir je hatten

Wie hält man das Glück der eigenen Eltern aus? Eine Saga über den Ausnahmezustand, den wir Familie nennen. Der BRF-Buchtipp am 21. Oktober.

Buchcover: dtv Verlag

720 Seiten! Der Debüt-Roman der amerikanischen Schriftstellerin Claire Lombardo ist ein dicker Wälzer. Zwischen den Buchdeckeln der 800 Gramm schweren deutschen Originalausgabe verbirgt sich die Chronik einer Ehe im Laufe von vier Jahrzehnten und die Frage: Wie hält man das Glück der eigenen Eltern aus?

Vierzig glückliche Ehejahre: Für die vier erwachsenen Sorenson-Schwestern sind ihre Eltern ein nahezu unerreichbares Vorbild – und eine ständige Provokation! Wendy, früh verwitwet, tröstet sich mit Alkohol und jungen Männern. Violet mutiert von der Prozessanwältin zur Vollzeitmutter. Liza, eine der jüngsten Professorinnen des Landes, bekommt ein Kind, von dem sie nicht weiß, ob sie es will. Und Grace, das Nesthäkchen, bei dem alle Rat suchen, lebt eine Lüge, die niemand ahnt.

Was die vier ungleichen Schwestern vereint, ist die Angst, niemals so glücklich zu werden wie die eigenen Eltern. Dann platzt Jonah in ihre Mitte, vor fünfzehn Jahren von Violet zur Adoption freigegeben. Und Glück ist auf einmal das geringste Problem. Die heile Welt der Sorensons gerät bedrohlich ins Wanken.

„Der größte Spaß, den wir je hatten“ von Claire Lombardo ist ein großartiger Familienroman mit Figuren, die auch in einer amerikanischen Daily Soap vereint sein könnten.

Stimmen zum Buch:

„Eine außergewöhnliche, fesselnde Familien-Saga, gespickt mit Bosheiten, wie es sie nur unter Schwestern gibt. […] Dezent unterläuft Lombardo die üblichen Erwartungen an einen Familienroman.“ The New York Times

„Ein Roman von epischer Größe – in emotionaler, psychologischer und erzählerischer Hinsicht. […]. Ein selbstbewusstes und höchst unterhaltsames Debüt.“ The Guardian

„Ein Roman wie eine richtig gute amerikanische Serie, mit sympathischen, glaubwürdigen Menschen.“ WDR4

„Ein hervorragend geschriebenes Familienepos über übermächtige Eltern, deren darunter leidenden Kinder – mit einer genialen Wendung.“ Oberösterreichische Nachrichten

Autorin

Claire Lombardo

Claire Lombardo (Foto: Michael Lionstar)

Claire Lombardo, 1989 geboren in Oak Park, Illinois, war Sozialarbeiterin und PR-Agentin für ein Unternehmen, das Holzblasinstrumente herstellt und vertreibt. Sie hat in zahlreichen Zeitschriften veröffentlicht und wurde für ihre Storys mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Philadelphia und unterrichtet Kreatives Schreiben an der dortigen Universität. „Der größte Spaß, den wir je hatten“ ist ihr erster Roman.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Buchexemplare.

Gewinnfrage: Wie viele Autominuten wohnen Wendy und Violet auseinander?

Antwort: 20 Minuten

Gewinnerinnen sind Bianca aus Weywertz und Sandra aus Büllingen.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Claire Lombardo: Der größte Spaß, den wir je hatten
Originaltitel: The Most Fun We Ever Had
aus dem Englischen von Sylvia Spatz
720 Seiten – 25,00 €
ISBN 978-3-423-28198-0
Neu erschienen im dtv Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150