Charlotte Wood: Ein Wochenende

Vier Freundinnen sind über Jahrzehnte fest verbunden. Nach dem Tod einer von ihnen müssen sich die anderen drei fragen, was sie jetzt noch zusammenhält. Hervorragend mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Der BRF-Buchtipp am 8. Juni.

Charlotte Wood: Ein Wochenende (Buchcover: Kein & Aber Verlag)

Buchcover: Kein & Aber Verlag

Die australische Schriftstellerin Charlotte Wood hatte ihren internationalen Durchbruch vor vier Jahren mit dem Buch „Der natürliche Lauf der Dinge“, das mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Jetzt ist ihr sechster Roman auf deutsch erschienen: „Ein Wochenende“, so der Titel, beschreibt die langjährige Freundschaft von vier Freundinnen, die sich neu definieren müssen.

Unterschiedlicher hätten die Leben der Freundinnen kaum verlaufen können, und doch bleiben sie sich über die Jahrzehnte hinweg treu: Jude, die kultivierte Gastronomin, deren Affäre mit dem verheirateten Daniel schon fast so lange währt wie der Freundeskreis. Adele, einst gefeierte Schauspielerin, die eben von ihrer Freundin verlassen wurde. Wendy, die feministische Intellektuelle, der das Verständnis für die eigenen Kinder nicht so leichtfällt wie das Schreiben komplexer Bücher. Und schließlich die warmherzige, fürsorgliche Sylvie, der Kitt der Gruppe. Als Sylvie stirbt, wird den drei anderen klar, dass sie ohne ihre Freundin neu definieren müssen, was sie zusammenhält. An einem gemeinsamen Wochenende in Sylvies altem Strandhaus fördern allzu viel Wein und ungebetene Gäste zudem ein wohlbehütetes Geheimnis zutage, das ihre jahrelange Freundschaft auf die Probe stellt.

„Ein Wochenende“ von Charlotte Wood ist einfühlsam, äußerst traurig und hervorragend geschrieben und enthält trotzdem genügend Humor, um die Geschichte aufzuheitern. Durch ihren Erzählstil mit viel Liebe zum Detail hat man das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu sein.

Stimmen zum Buch:

„Ein kluges Buch über das Altsein, über die Schwierigkeit, im Hier und Jetzt zu leben und sich nicht in Erinnerungen zu verlieren.“ Nürnberger Zeitung

„Ein Roman, der uns beim Lesen glücklich macht- Charlotte Wood schreibt über drei Freundinnen mit so viel Witz, Feingefühl und rücksichtsloser Klarheit, dass man meint, man wäre die Vierte im Bunde.“ Elke Heidenreich, Autorin

„Die Australierin Charlotte Wood schreibt mit Empathie. Man schmunzelt, man schluchzt – und ist am Ende traurig, dass das wunderbare Buch ausgelesen ist.“ Zeitschrift Freundin

Autorin

Charlotte Wood Autorenbild: Chris Chen)

Autorenbild: Chris Chen

Charlotte Wood, geboren 1965, stammt aus New South Wales, Australien. Sie ist Journalistin und Autorin von sechs Romanen und zwei Sachbüchern. Ihren nationalen sowie internationalen Durchbruch erreichte sie 2016 mit „Der natürliche Lauf der Dinge“, das unter anderem den Stella-Prize gewann.

Sie lebt in Sydney.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Bücher:
Gewinnfrage: In welchem Finger hat Jude Arthritis?

Antwort: Am Daumen – Gewonnen haben Veronika aus Kelmis und Daniel aus Aachen

Schicken Sie bitte Ihre Antwort mit Namen und Adresse an info@brf.be (Bitte beachten Sie: Antworten über die Kommentarfunktion dieses Artikels können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden!) Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 14. Juni.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Charlotte Wood: Ein Wochenende
Originaltitel: The Weekend
aus dem Englischen von Brigitte Walitzek
288 Seiten – 22,00 €
ISBN 978-3-0369-5825-5
neu erschienen im Kein & Aber Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150