Mary Higgins Clark : So schweige denn still

Eine Journalistin auf der Suche nach DER Story. Der letzte Roman der "Königin der Spannung" ist spannend und mitreißend. Der BRF-Buchtipp am 16. November.

Der Buchtipp auf BRF1: "So schweige denn still", der letzte Krimi von Mary Higgins Clark (Heyne Verlag)

Der Buchtipp auf BRF1: "So schweige denn still", der letzte Krimi von Mary Higgins Clark (Heyne Verlag)

Mary Higgins Clark hatte keinen leichten Weg, weder als Frau noch als Schriftstellerin: 1949 begann sie mit dem Schreiben und erst sieben Jahre später wurde, nach vielen Ablehnungen, ihre erste Kurzgeschichte veröffentlicht. Honorar: 100 Dollar. Als Mitte der 1960er Jahre ihr Mann starb, war sie mit ihren fünf Kindern alleine und veröffentlichte ihren ersten Roman erst 1975.

Als die Amerikanerin, die 1927 in New York geboren wurde, Anfang dieses Jahres im Alter von 92 Jahren starb, hatten ihre Bücher alleine in USA die Verkaufszahl von über 100 Millionen Exemplare überschritten. Jetzt ist der letzte Thriller der „Königin der Spannung“, wie sie genannt wurde, auf Deutsch erschienen. Der Titel: „So schweige denn still“.

Die junge Investigativjournalistin Gina Kane steht unter Druck: Immer werden ihrem Hauptauftraggeber Gelder gekürzt, aber um sich dem neuen Chefredakteur zu beweisen, braucht sie eine gute Story. Eine richtig gute. Da erhält sie eine mysteriöse Mail von einer Person, die sich CRyan nennt. Bei ihrem Arbeitgeber, einem Nachrichtensender, habe sie „schreckliche Erfahrungen“ gemacht. Und sie sei nicht die Einzige. Als Gina versucht, CRyan zu kontaktieren, ist diese spurlos verschwunden.

War die Mail ein Scherz? Die Sache lässt sie nicht los. Hartnäckig recherchiert Gina weiter und findet heraus, dass CRyan bei einem angeblichen Jetski-Unfall ums Leben gekommen ist. Nun ist Ginas Spürsinn erst recht geweckt. Irgendetwas sagt ihr, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Wurde CRyan womöglich sogar ermordet, weil sie den Mund aufgemacht hat? Immer mehr Ungereimtheiten kommen ans Tageslicht und Gina gerät in in höchste Gefahr.

Autorin

Mary Higgins Clark (1927–2020), geboren in New York, lebte und arbeitete in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen weltweit. Ihre große Stärke waren ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führte Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den begehrten Edgar Award. Mary Higgins Clark starb am 31. Januar 2020 im Kreis ihrer Familie. „So schweige denn still“ ist ihr letzter Roman.

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Bücher.

Gewinnfrage: Wo befindet sich der kleine Zeitungsverlag?
Lösung: Long Island

Die Gewinner sind Hildegard aus Eupen und Petra aus St.Vith.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Mary Higgins Clark : So schweige denn still
Originaltitel: Kiss The Girls And Make Them Cry
Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
432 Seiten, 20,00 Euro
ISBN 978-3-453-27270-5
neu erschienen im Heyne Verlag

Alle Bücher unserer Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Mary Higgins Clark (Bild: Gunter Glücklich)

Mary Higgins Clark (1927–2020) – Bild: Gunter Glücklich

Biggi Müller