Ali Smith: Winter

Vier Menschen in einem verfallenen Landhaus in Cornwall stellen sich an Weihnachten ihrer Vergangenheit. Dabei kommen Geheimnisse und unangenehme Erinnerungen ans Licht. Der BRF-Buchtipp am 7. November.

Der Buchtipp auf BRF1: "Winter" von Ali Smith (Luchterhand Verlag)

Der Buchtipp auf BRF1: "Winter" von Ali Smith (Luchterhand Verlag)

Eine Abrechnung mit der britischen Gesellschaft und eine moderne Spukgeschichte – das ist der neue Roman „Winter“ der schottischen Schriftstellerin Ali Smith. „Winter“ ist nach „Herbst“ der zweite Teil ihres Jahreszeitenzyklus. Der Winter steuert alljährlich auf seinen Höhepunkt zu: Weihnachten!

Sophia, eine verdrießliche Rentnerin, lebt allein in einem Landhaus in Cornwall. Ihr Sohn Arthur, genannt „Art“, sollte eigentlich mit seiner Freundin Charlotte an Weihnachten zu Besuch kommen. Die hat aber kurzfristig mit ihm Schluss gemacht und ihn in seinem Internet-Natur-Blog ziemlich blamiert. Um nicht in große Erklärungsnot zu geraten, bezahlt er seine Zufallsbekanntschaft Lux dafür, dass sie für drei Tage seine Freundin spielt. Und dann ist da noch Sophias verfeindete Schwester Iris, eine Berufs-Rebellin. Begleitet wird das Quartett von einer geisterhaften Erscheinung, der Kopf eines Kindes, ohne Körper, der Sophia wie ein närrischer Traum umgibt – Dickens‘ Weihnachtsgeschichte lässt grüßen.

Stimmen zum Buch

„Es gibt weltweit nur wenige Schriftsteller, die so außergewöhnlich und verführerisch schreiben.“ The New York Times

„Jeder Satz ist wie eine wärmende Decke. ‚Winter‘ von Ali Smith ist eine Weihnachtsgeschichte für das Zeitalter des Rechtspopulismus und für von Weihnachtskitsch genervten Menschen. Die frohe Botschaft des Romans: Redet miteinander, Versöhnung ist möglich.“ MDR Kultur

„Die Moral dieser Weihnachtsgeschichte ist klar: Wer Differenz aushält, gewinnt.“ TAZ

Autorin

Ali Smith (Bild: Imago Images/Italy Photo Press)

Ali Smith (Bild: Imago Images/Italy Photo Press)

Ali Smith wurde 1962 in Inverness in Schottland geboren und lebt mit ihrer Partnerin, der sie jedes ihrer Bücher widmet, in Cambridge. Sie hat mehrere Romane und Erzählbände veröffentlicht und zahlreiche Preise erhalten. Sie ist Mitglied der Royal Society of Literature und wurde 2015 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt.

Ihr Roman „Beides sein“ wurde 2014 ausgezeichnet mit dem Costa Novel Award, dem Saltire Society Literary Book of the Year Award, dem Goldsmiths Prize und 2015 mit dem Baileys Women’s Prize for Fiction. Mit „Herbst“ kam die Autorin 2017 zum vierten Mal auf die Shortlist des Man Booker Prize sowie auf Platz 6 der SWR-Bestenliste.

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Bücher.

Gewinnfrage: Wieviel Meter Kette kaufen die Frauen?

Antwort: drei Meter

Gewinner sind Yvonne aus Hannover und Tobias aus Bütgenbach.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Ali Smith: Winter
Originaltitel: Winter
aus dem Englischen von Silvia Morawetz
320 Seiten – 22,00 €
ISBN 978-3-630-87579-8
neu erschienen im Luchterhand Verlag

Alle Bücher unserer Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller